Goal.com-Scouting-Report: Iker Muniain

In der wöchentlich erscheinenden Serie stellt Goal.com einen international herausragenden Youngster vor, der möglicherweise kurz vor dem großen Schritt zu einem Top-Verein steht.
Bilbao. Vergleiche mit Lionel Messi erhalten einige Spieler, doch bei Iker Muniain sind sie offenkundig berechtigt. Der 19-Jährige Wirbelwind von Athletic Bilbao hat bereits in jungen Jahren das Interesse von Top-Vereinen wie dem FC Liverpool, Juventus Turin oder dem FC Barcelona auf sich gezogen und glänzt seit mehreren Jahren in Primera Division, Copa del Rey und Europa League.

Baskisches Wunderkind

Dass Athletic Bilbao nur auf Spieler setzt, die im Baskenland geboren wurden, macht den Verein nicht nur rund um den Globus einzigartig. Es birgt auch Schwierigkeiten trotz der Fülle von talentierten Fußballern in dieser Region. Die Nachwuchsakademie „Lezama“ bringt Jahr für Jahr große Talente hervor, aber teilweise bedient sich Athletic auch bei anderen Klubs wie Osasuna oder Real Sociedad.

Iker Muniain wurde wie einige seiner Kollegen in Pamplona, das zur baskischen Region Navarra gehört, geboren und trotzdem lief er nie für den dort heimischen Erstliga-Verein CA Osasuna auf. Sein Weg führte von UDC Chantrea zu Athletic Bilbao, deren Scoutingabteilung in dieser Region omnipräsent ist.

Seinen ersten Vertrag unterzeichnete der kleine Dribbler 2005 und durchlief alle Jugendmannschaften der Löwen. Sein damaliger Trainer Joaquin Caparros, der zurzeit Real Mallorca betreut, berief den jungen Muniain bereits mit 14 Jahren zu einem Training der Profimannschaft. Im Jahre 2009 spielte er bereits für die B-Mannschaft von Athletic, wobei er 14 Saisonspiele absolvierte und dabei zwei Tore erzielen konnte.

IKER MUNIAIN (19)

ATHLETIC BILBAO
Ligaeinsätze: 92
Tore: 11
Vorlagen: 8
Gelbe Karten: 14
Rote Karten: -
Vertrag bis: 2015
Marktwert: 20 Millionen Euro
Quelle: transfermarkt.de
Unumstrittener Stammspieler

Für die erste Mannschaft hat der 19-jährige Offensivspieler mittlerweile schon über 90 Ligaspiele bestritten und ist Bestandteil dieser seit Sommer 2009. Nicht nur in der laufenden Saison, als er sein Team bei den Siegen über Manchester United und Schalke 04 in die nächste Runde führte, zeigte der erst 19-Jährige brillante Leistungen.

Bereits im September 2009 glänzte Muniain bei Erfolgen wie dem über FK Austria Wien, als er seinen Gegenspieler Markus Suttner zur Verzweiflung trieb, bis sich dieser zu einem Foul hinreißen ließ, das ihm einen Feldverweis einbrachte.

Der kleine Muniain äußerte sich jedoch bescheiden: „Ich bin nur 1,67 Meter groß. Da kann ich mich im Strafraum gut hinter den anderen Spielern verstecken“, wurde Muniain Ende 2009 von Die Presse zitiert.

Sein damaliger Trainer dagegen wusste um sein Talent: „Er ist ein besonderer Spieler. Er ist enorm schnell, spielt abwechslungsreich und dynamisch nach vorne“, schwärmte Joaquín Caparrós im Gespräch mit Die Presse.

Messi-Vergleiche

Muniain glänzt wie Messi, weshalb er von baskischen Fans und Medien bereits den Spitznamen „Basken-Messi“ verliehen bekam.

Seine Stärken liegen vor allem in einer enormen Ballsicherheit, Schnelligkeit und einer unglaublich sicheren Technik, weshalb er bereits als Hoffnungsträger des Baskenlandes betitelt wurde (Bericht). Weiterhin ist er nicht nur selbst torgefährlich, sondern hat stets den Blick für den Mitspieler und bildet ein perfektes Gegenstück zu Fernando Llorente, der in Bezug auf seine Körperstatur nicht verschiedener sein könnte.

Einen Titel feierte der junge Baske auf Vereinsebene noch nicht, nach dem 1:2 bei Sporting Lissabon im Halbfinale der Europa-League und dem Finaleinzug im Copa del Rey ist in dieser Saison jedoch alles möglich für die Löwen.

Mitspieler und Kapitän Carlos Gurpegui traut dem jungen Dribbelkönig einiges zu: „Muniain wird einer der besten Spieler der Primera Division“, erklärte der 31-Jährige im Gespräch mit SportBild. „Iker hat die Fähigkeiten, für einen der Top-Klubs in Europa zu spielen. Es wird schwer, ihn hier zu behalten.“

Lob von Gegnern

Auch seine Konkurrenten lobten den jungen Offensivmann: „Muniain ist ein besonderer Spieler, der ein Stadion in Ekstase versetzen kann“, erklärte beispielsweise Espanyol-Coach Mauricio Pochettino der SportBild.

Ähnlich wie Messi ist Muniain jedoch auch bodenständig und bleibt stets bescheiden: „Mir geht es einfach darum, auf dem Platz Spaß zu haben und das den Leuten auch zu zeigen“, wird der Baske von der SportBild im März 2012 zitiert. „Ich wurde schon häufiger hart attackiert. Aber so ist es nun mal. Ich werde trotzdem so weiterspielen“, so Muniain.

VEREINSERFOLGE | IKER MUNIAIN
National
International
  • 30.08.2009: 1. Spieltag Primera División gegen Espanyol Barcelona. 
    Jüngster Spieler in einem Athletic-Bilbao-Ligaspiel.

  • 4.10.2009: 6. Spieltag Primera Division gegen Real Valladolid.
    Jüngster Torschütze in der Geschichte der Primera División.
  • 30.07.2009: Hinspiel EL-Qualifikation gegen Young Boys Bern.
    Jüngster Spieler in einem Athletic-Bilbao-Pflichtspiel
    .

  • 06.08.2009: Rückspiel EL-Qualifikation gegen Young Boys Bern.
    Jüngster Torschütze in einem Athletic-Bilbao-Pflichtspiel.

Bereit für die EM?

Auch wenn er sowohl national als auch international sämtliche Jugendrekorde brach, konnte der „Basken-Messi“ zählbare Erfolge bisher nur in der Nationalmannschaft feiern: im Juni 2011 gewann die spanische U21-Auswahl, unter anderem mit Stars wie Juan Mata oder Javi Martinez besetzt, den EM-Titel in Dänemark. Insgesamt absolvierte Muniain 36 Spiele für die spanischen Junioren-Nationalmannschaften und erzielte dabei drei Tore.

Auch in der A-Nationalmannschaft durfte er vor ein paar Monaten debütieren. Beim 5:0 über Venezuela feierte er am 29. Februar 2012 als Einwechselspieler sein Debüt. Gut möglich, dass er den Weg in den EM-Kader von Vicente del Bosque finden wird, der immer mehr Gefallen an der Spielweise des Offensivmannes zu finden scheint. Andererseits ist die Konkurrenz in keinem anderen Land der Welt größer als im von Offensivkräften verwöhnten Spanien.

Barcelona als nächster Schritt?

Aufgrund der spielerischen und menschlichen Ähnlichkeiten darf der FC Barcelona mit Weltfußballer Lionel Messi natürlich auf der Liste der möglichen Vereine von Iker Muniain nicht fehlen. An Gerüchten mangelt es diesbezüglich auch nicht. So bringt Mundodeportivo ein Interesse der Katalanen und mögliches Angebot ins Spiel. Angesichts einer Ausstiegsklausel von 45 Millionen Euro müsste Barca jedoch tief in die Tasche greifen.

Mit dem FC Liverpool gibt es laut der britischen Zeitung The Sun einen weiteren Interessenten. Ein in der Vergangenheit nicht ganz glückliches Händchen bei Transfers soll laut dem Bericht der Sun dazu führen, dass man sich bei den „Reds“ auf spanischem Boden bedienen will. So ist außer Iker Muniain auch Teamkollege Javi Martinez bei Liverpool im Gespräch.

Wie Goal.com kürzlich exklusiv berichtete, zeigt jedoch auch Juventus Turin ein verstärktes Interesse am Youngster (Bericht). Angesichts der Vielzahl der Interessenten könnte sich Athletic bei einem Verkauf zumindest mit einer hohen Transfersumme abfinden.



Auf den Spuren einer Vereinslegende?


Komplett ausschließen sollte man auch nicht, dass der Youngster einen ähnlichen Weg wie Vereinslegende Joseba Etxeberria einschlägt, der nach seinem Wechsel aus Sociedad bis zum Ende seiner Karriere für den baskischen Traditionsverein kickte: „Wenn seine Entwicklung so weiter geht, wird er ein Weltklassespieler“, schwärmte dieser nach einem besonders starken Auftritt Muniains in der Europa League 2009.

Das Interesse europäischer Top-Vereine wird jedoch nicht abnehmen und daher wird es besonders schwer für Athletic, ihren Star der Zukunft in den nächsten Jahren zu behalten. Da Muniain jedoch erst 19 ist, hat er noch eine Menge Zeit, sich einen Wechsel zu überlegen.

Eure Meinung: Wird Iker Muniain sein Talent wahrmachen und können wir von ihm eine große Karriere erwarten? Welcher Verein würde zu ihm passen?

In der nächsten Woche: Mario Götze.

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!