thumbnail Hallo,

Nach dem lauen 1:1 zum Auftakt gegen Senegal, konnte sich Großbritannien im zweiten Gruppenspiel den ersten Dreier holen. Gegen die Vereinigte Arabische Emirate gab es ein 3:1.

London. Es geht doch! Nach dem schwachen 1:1-Auftakt gegen Senegal, konnte sich das Team Großbritannien im zweiten Gruppenspiel des Fußballturniers der Olympiade in London, endlich den ersten Dreier sichern. Gegen die Vereinigte Arabische Emirate gab es einen 3:1-Erfolg.

Giggs kann's immer noch

Ryan Giggs sorgte nach 16 Minuten für das 1:0. Der „Alte Hase“ zeigte bei seinem Treffer, dass er immer noch ein klasse Fußballer ist. Nach der Flanke von Craig Bellamy, köpfte der Waliser gekonnt gegen die Laufrichtung des asiatischen Torhüters. Cleverley hätte noch vor der Pause auf 2:0 erhöhen können, traf mit seinem Schuss aber nur den Innenpfosten.

Eisa aus dem Nichts

Auch in der zweiten Halbzeit verpassten die Gastgeber, den zweiten Treffer nachzulegen. Wer vorne die Dinger nicht macht, kassiert halt hinten eins! Und so kamen die Emiraten nach einer Stunde zum überraschenden Ausgleich. Rashed Eisa traf aus dem Nichts zum 1:1 (60.).

Sinclair und Sturridge zum Sieg

Doch die Briten wollten ihrem Publikum noch was bieten und erzwangen dann doch noch das 2:1. Der eingewechselten Sinclair nutzte einen Torwart-Patzer und netzte souverän ein (73.). Daniel Sturridge erhöhte nur drei Minuten später sogar auf 3:1. Dabei blieb es dann auch am Ende - nach dem Sieg stehen die Briten vor dem letzten Gruppenspiel gegen Uruguay nun auf Tabellenplatz Eins.


EURE MEINUNG: Wie weit kommt das Team Großbritannien noch bei der Olympiade?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig