thumbnail Hallo,

Die siegreichen Reds sind ebenso repräsentiert wie die zwei United-Stars, die Moyes eine kleine Atempause vor dem großen CL-Kracher gegen Bayern verschafften.



Am Wochenende verkündete Jose Mourinho, dass Chelsea aus dem Titelrennen raus sei, während Liverpool einen weiteren großen Schritt in Richtung Meisterschaft machte.

Brendan Rodgers' Truppe nahm Tottenham mit 4:0 auseinander, Suarez, Coutinho und Jordan Henderson trafen, Chelsea hingegen verlor bei Crystal Palace mit 0:1.

In der Elf des Tages steht Asmir Begovic (3,5) zwischen den Pfosten, er sicherte Stoke ein knappes 1:0 gegen Hull und lieferte eine Reihe starker Paraden ab.

Calum Chambers (4) erntet weiterhin sehr gute Kritiken für seine Leistungen als Rechtsverteidiger bei Southampton, so auch beim Kantersieg gegen Newcastle, wo er wieder sowohl nach vorn als auch defensiv überzeugte.

Gegen Arjen Robben mag es zwar komplizierter werden, doch Alexander Büttner (4) verdiente sich durch sein beherztes Auftreten gegen Aston Villa einen Platz in dieser Auswahl, ebenso Joel Ward (3,5), der gegen Chelsea beim 1:0-Sieg von Crystal Palace sicher stand.

Im Mittelfeld gab es viele starke Kandidaten, aber an Adam Lallana (4,5) geht kein Weg vorbei: Der Spielmacher Southamptons war auf Topniveau, lieferte einen Assist und traf selbst spektakulär gegen Newcastle.

Juan Mata (4,5) ist ebenso dabei, er eröffnete den Torreigen gegen Villa. Swanseas Jonathan de Guzman (4) traf doppelt gegen Norwich. Absoluter Topspieler für Liverpool war Raheem Sterling (4,5), der Danny Rose und seiner Spurs-Abwehr ständig Probleme bereitete und Pools starke Form verkörpert.

Ganz vorn Jay Rodriguez (4,5), doppelt für Southampton erfolgreich – er verbesserte damit senen Chancen auf einen Platz in Englands Nationalteam weiter. Luis Suarez (4,5) und Wayne Rooney (4,5) komplettieren die Sturmreihe.

Dazugehörig