thumbnail Hallo,

Elf des Tages in der Bundesliga: Schweinsteiger meldet sich zurück

Der Mittelfeldspieler der Bayern schaffte es dank einer überzeugenden Leistung gegen Bayer 04 mal wieder unter die besten Elf. Zudem sind drei "Doppelpacker" dabei.

Berlin. Am 25. Spieltag der Bundesliga hat der FC Bayern München beim 2:1-Erfolg über Bayer 04 Leverkusen einen weiteren riesen Schritt in Richtung vorzeitigen Titelgewinn unternommen. Im Kampf um Platz zwei konnte Schalke 04 dank des Sieges in Augsburg ebenfalls ein Ausrufezeichen setzen, da Borussia Dortmund daheim gegen Mönchengladbach patzte. Goal stellt Euch die besten elf Akteure des Spieltags vor.



Im Tor steht Freiburgs Oliver Baumann. Mit einer sagenhaften Leistung bewahrte der Keeper den Sport-Club in Frankfurt vor dem Rückstand und rettete vor dem Seitenwechsel gleich reihenweise. Seine Teamkollegen dankten es ihm und schossen in der Folge einen 4:1-Sieg heraus.

Die Defensivreihe wird angeführt von einem Stuttgarter. Georg Niedermeier stand beim 1:1 gegen Werder Bremen hinten sehr sicher und sorgte vorne für die zwischenzeitliche Führung der Schwaben. Hamburgs Heiko Westermann hat sich dank einer überzeugenden Vorstellung gegen Nürnberg ebenfalls einen Platz in der Abwehr gesichert. Komplettiert wird die Dreierkette von Christian Schulz: der 96-Verteidiger ließ beim 3:0-Sieg in Berlin defensiv wenig zu und hatte Hertha-Stürmer Adrian Ramos gut im Griff.

Im Mittelfeld feiert Bastian Schweinsteiger sein Comeback in der Elf des Tages. Mit einem sehenswerten Freistoß und einer Torvorlage krönte er seine starke Leistung gegen Leverkusen. Ähnlich begeistern konnte Hakan Calhanoglu auf Seiten des Hamburger SV. Er belohnte seine Vorstellung ebenfalls mit einem Tor und einer Vorarbeit. Hinzu kommt Stuttgarts Ibrahima Traore: auf ungewohnter Position als "Zehner" hinter der einzigen Spitze meisterte er seine Aufgabe tadellos und war an einer Vielzahl der Angriffe der Schwaben beteiligt. Leonardo Bittencourt macht das Mittelfeld vollständig. Gegen die Hertha avancierte der Mittelfeldmann mit zwei Torvorbereitungen zum Matchwinner und zeigte überdies einige schöne Dribblings.

Der Sturm ist in dieser Woche geprägt von Doppeltorschützen. So machte Schalkes Klaas-Jan Huntelaar am Freitag bereits den Anfang. Im Spielgeschehen kaum wahrzunehmen, schlug der Niederländer gegen Augsburg zweimal eiskalt zu. Shinji Okazaki gelang gegen 1899 Hoffenheim ebenfalls lange Zeit wenig, ehe Mainz 05 Mitte des zweiten Durchgangs einen Husarenritt startete und aus einem 0:2-Rückstand einen 4:2-Sieg machte. Der Japaner sorgte dabei mit seinen beiden Treffern für die Entscheidung. Den Abschluss macht Karim Guede. Beim überraschend deutlichen Auswärtserfolg des SC Freiburg netzte der Slowake doppelt ein und bescherte den Breisgauern drei wichtige Zähler im Abstiegskampf.

EURE MEINUNG: Welche Spieler haben an diesem Spieltag in der Bundesliga noch überzeugt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig