thumbnail Hallo,

Levante und Bilbao stellen jeweils gleich drei Akteure in dieser Woche. Deshalb ist kein Platz für einen Real-Kicker. Dafür stellt Atletico Madrid einen Spieler.

Das muntere Madrider Stadt-Derby war für viele der Höhepunkt des 26. Spieltags in der Primera Division. Es gab aber noch weitaus mehr Spektakel, das in Spanien geboten wurde. So hat sich der FC Barcelona das 2:2 zwischen Real und Atletico Madrid zunutze gemacht und den Rückstand auf die Königlichen durch den 4:1-Sieg gegen Almeria auf einen Punkt minimiert.



Nach dem überraschenden Sieg gegen die Katalanen am vergangenen Spieltag zog Real Sociedad dieses Mal beim FC Sevilla den Kürzeren. Anderswo feierten etwa Athletic Bilbao und UD Levante überzeugende Siege, während Valencia bei Rayo Vallecano unterlag. Hier sind die elf Spieler, die am Wochenende am besten abgeliefert haben.

Zwischen den Pfosten steht Keylor Navas, der seine herausragende Saison für Levante gegen Osasuna einmal mehr bestätigte und seinen Kasten beim 2:0 mit einer Reihe starker Paraden sauber hielt.

Mit Andoni Iraola und Carlos Gurpegui haben es gleich zwei Defensiv-Leute aus Bilbao in die Top-Elf geschafft. Iraola gelang beim 4:0 über Granada ein Assist, Gurpegui stellte sogar mit seinem Treffer den Endstand her. Diogo komplettiert die Dreierreihe dank seines starken Auftritts gegen San Sebastian. Antoine Griezmann ließ er dabei nicht zur Entfaltung kommen.

Wenn es drauf ankommt, ist auf Arda Turan stets Verlass. Das unterstrich der Türke auch im unterhaltsamen Derby zwischen Atletico und Real. Er stach bei starken Rojiblancos noch heraus, die sich am Ende beim 2:2 immerhin einen Punkt sicherten. Ruben Garcia ist sein Nebenmann in der Zentrale und der zweite von drei Levante-Spielern. Er hatte entscheidenden Anteil am Sieg über Osasuna in Unterzahl, nicht zuletzt dank seines Treffers. Carles Gil war es zu verdanken, dass Elche einen knappen Heimsieg gegen Celta Vigo feierte. Der Offensivmann sorgte nach Einwechslung für den Treffer des Spiels. Pedro Leon finalisiert das Vierer-Mittelfeld. Zwar hat er beim 0:0 Getafes gegen Espanyol keinen Treffer erzielt, seine Vorstellung war dennoch über jeden Zweifel erhaben.

In der Angriffsreihe feiert Lionel Messi sein Comeback. Seiner brillanten Leistung gegen Almeria (4:1) war es vor allem zu verdanken, dass Barcelona nach dem Rückschlag aus der Vorwoche wieder in die Spur fand. Sein Spiel krönte La Pulga mit einem fantastischen Freistoßtor. Übertroffen wird seine Leistung einzig von Aritz Aduriz, der sich nicht lumpen ließ und für Bilbao gleich drei Mal einnetzte, während David Barral für Levante zwar torlos blieb, dem Gegner aber 90 Minuten lang Kopfzerbrechen bereitete.

EURE MEINUNG: Welche Spieler vermisst Ihr in der Elf des Tages?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig