thumbnail Hallo,

Die Bayern ziehen mit dem HSV gleich, Dortmund schießt den VfB ab und der SC Freiburg kann doch noch gewinnen. In der Elf des Spieltages sind die siegreichen Profis vertreten.



Vor einer Woche noch der Torhüter-Depp hat Oliver Baumann am elften Spieltag der Bundesliga gezeigt, welch starker Keeper er wirklich ist. Auch dank des Schlussmanns konnte der SC Freiburg seinen ersten Ligasieg feiern.

In der Abwehr ragte am Wochenende vor allem einer junger Mann heraus: Niklas Süle von der TSG 1899 Hoffenheim. Zwar verloren sie gegen Bayern München, doch sein Einsatz war großartig. Er ackerte defensiv und machte sein erstes Bundesliga-Tor. Bei Schalke waren Benedikt Höwedes und Joel Matip die Garanten des Erfolgs. Erik Durm entwickelt sich bei Borussia Dortmund hingegen immer mehr zu einer Alternative für Marcel Schmelzer, der angeschlagen ausgewechselt werden musste.

Im Mittelfeld glänzte nach anfänglichen Schwierigkeiten Monsieur Franck Ribery wieder. Henrikh Mkhitaryan war nur einer der Dortmunder, die ein Feuerwerk gegen den VfB Stuttgart zündeten. Andre Hahn hingegen erledigte Mainz 05 fast im Alleingang. Der Augsburger war überall auf dem Platz zu finden und glänzte mit einem Doppelpack. Aber auch Raffael verdiente sich seine Sporen mit einer starken Leistung - dieses Mal auswärts! Borussia Mönchengladbach feierte den ersten Dreier in der Ferne beim Hamburger SV.

Wenn man an den elften Spieltag denkt, kommt man nicht an Robert Lewandowski vorbei. Von Abnutzung oder Lustlosigkeit keine Spur. Der Pole ist fit und spielstark wie eh und je, sein Dreierpack gegen Stuttgart spricht Bände. Dominick Kumbela war einst der Aufstiegsheld von Eintracht Braunschweig. Nun hat er sie am Samstag zum ersten Bundesliga-Heimsieg seit einer gefühlten Ewigkeit geschossen. Das genügt, um in die Goal Elf des Spieltages zu kommen!

EURE MEINUNG: Wer gehört in die Elf des Tages?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig