thumbnail Hallo,

Goal.com präsentiert euch wie jede Woche die Elf des Tages der Serie A: Dieses Mal hat es Antonio Di Natale wieder allen anderen gezeigt und seine Saisontore 21 und 22 erzielt.

Udine. Während für den AC Siena und US Palermo der Abstieg seit dem Wochenende beschlossene Sache ist, darf sich der AC Florenz weiterhin Hoffnungen auf den begehrten dritten Platz machen, der für die Qualifikation für die Champions League berechtigt. Es war allerdings ein 35-jähriger von Udinese Calcio, der am 37. Spieltag der Serie A wieder einmal alle Blicke auf sich gezogen hat – Antonio Di Natale. Hier ist die Elf des Spieltages aus Italien.

Torwart Samir Handanovic sicherte Inter Mailand im Auswärtsspiel beim stark aufspielenden FC Genua 1893 mit zahlreichen Paraden einen Punkt beim torlosen Unentschieden.

In der Abwehr findet der erste Akteur von Udinese seinen Platz: Mehdi Benatia bot beim 2:1-Sieg seiner Mannschaft gegen Atalanta Bergamo eine starke Vorstellung und hatte entscheidenden Anteil daran, dass Udine weiter auf dem fünften Platz rangiert. Nicht weniger überzeugend war einmal mehr die Vorstellung von Marquinhos, der die Defensivreihe des AS Rom beim 0:0 beim AC Mailand dicht hielt. Hinzu gesellt sich Fabrizio Grillo, der in seinem ersten Ligaeinsatz für Siena in dieser Saison gleich einen Treffer erzielte. Geholfen hat es nichts: Napoli gewann am Ende knapp mit 2:1, Siena stieg ab.

Die fantastische Saison der Fiorentina steht nach dem 1:0 gegen Palermo vor einer goldenen Vollendung. Juan Cuadrado zeigte vor heimischem Publikum zum wiederholten Male eine Glanzleistung und führte seine Elf zum Sieg. Michael Bradley überzeugte bei der Roma im defensiven Mittelfeld ebenfalls und hätte selbst fast dafür gesorgt, dass aus einem Punkt gegen Milan drei geworden wären. Kommen wir zum zweiten Spieler aus Udine – Allan. Der Brasilianer agierte gegen Bergamo enorm stark und legte sogar einen Treffer auf. Der letzte Mann im Mittelfeld ist Antonio Candreva. Er veredelte seine starke Leistung bei Lazio Roms 2:0-Erfolg gegen Sampdoria Genua mit seinem Treffer vom Punkt.

Weiter geht es im Angriff. Hier konnte sich Pablo Barrientos zwar nicht in die Torschützenliste eintragen, seine Vorstellung bei Catanias knappen 1:0 gegen Delfino Pescara 1936 bildete jedoch das Fundament zum Sieg. Daneben sorgte Cagliaris Victor Ibarbo für Aufsehen. Der Kolumbianer brachte seine Mannschaft im Gastspiel bei Meister Juventus Turin in Führung und drohte die Feierlichkeiten der "Bianconeri" zu vermiesen. Nach dem Seitenwechsel gelang der "Alten Dame" jedoch immerhin noch der Ausgleich.

Der Mann, der an diesem Spieltag aber alles überstrahlte, kommt wieder aus Udine. Antonio Di Natale ist der Spieler der letzten Wochen und steuerte auch gegen Bergamo zwei Tore bei. Damit steht das nimmermüde Phänomen bei nunmehr 102 Toren in den letzten vier Spielzeiten in Italiens höchster Spielklasse.

HANDANOVIC
INTER
vs Genoa (A)
Rating:
Nominierungen: 6

BENATIA MARQUINHOS GRILLO
UDINESE ROMA SIENA
vs Atalanta (H)
vs Milan (A) vs Napoli (A)
Rating: Rating: Rating:
Nominierungen: 5 Nominierungen: 4 Nominierungen: 1

CUADRADO BRADLEY ALLAN CANDREVA
FIORENTINA ROMA UDINESE LAZIO
 vs Palermo (H) vs Milan (A)  vs Atalanta (H)  vs Sampdoria (H)
Rating: Rating: Rating: Rating:
Nominierungen: 4 Nominierungen: 1
Nominierungen: 2 Nominierungen: 7

BARRIENTOS
IBARBO DI NATALE
CATANIA CAGLIARI UDINESE
 vs Pescara (H) vs Juventus (A) vs Atalanta (H)
Rating: Rating: Rating:
Nominierungen: 4
Nominierungen: 2
Nominierungen: 7

EURE MEINUNG: Welcher Spieler hat es Eurer Meinung nach in die Elf des Spieltages verdient?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig