thumbnail Hallo,

Der Stürmer von Inter musste viel Kritik einstecken im vergangenen Jahr, gegen Pescara war er an allen Toren beteiligt. Bei Lazio gefiel vor allem das Mittelfeld, bei Juve Asamoah.

Rom. Die Serie A ist in die Saison 2012/2013 gestartet und gleich am ersten Spieltag gab es sehr gute Einzelleistungen und überraschende Ergebnisse zu bestaunen. Inter und Neapel konnten deutliche Auswärtssiege einfahren, weshalb einige Spieler dieser Klubs auch in unserer Elf des Spieltags wiederzufinden sind. Auch Sampdoria und Lazio feierten Auswärtsdreier, insgesamt kommen acht der elf Spieler der Woche von Teams, die sich am Wochenende in fremden Kabinen umziehen mussten. Goal.com präsentiert Euch die Akteure, die es nach den Auftaktspielen in die Elf geschafft haben.

Die große Überraschung des ersten Spieltages ist der Auswärtssieg von Aufsteiger Sampdoria Genua. Die Gäste holten sich durch ein knappes 1:0 im San Siro den ersten Sieg der Saison - und das gleich gegen den Vize-Meister. Einen großen Anteil daran hatte Sergio Romero. Der argentinische Nationalkeeper wurde nicht großartig geprüft, doch er war zur Stelle als Mario Yepes es mal versuchte. Auch sonst strahlte Romero viel Ruhe aus und war seinem Team ein starker Rückhalt.

Anders als die Mailänder feierte Meister Juventus einen einen gelungen Auftakt mit einem 2:0 gegen Parma. Stephan Lichtsteiner durfte sich als erster Torschütze der neuen Saison eintragen und zeigte sich auch sonst in der Defensive stabil und präsent. Ihm schließt sich Danilo an. Udineses Kapitän führte gegen Florenz seine guten Leistungen aus der Champions-League-Qualifikation fort. Auch Andrea Ranocchia hat es in der Defensive zur Elf der Woche gebracht. Gegen Pescara stand er wie ein Fels in der Brandung. Mit ihm dürften die Inter-Fans noch ihre Freude haben.

Lazio macht nach dem Auswärtssieg bei Atalanta Bergamo in dieser Woche die Hälfte unseres Mittelfelds aus. Stefano Mauri zeigte sich so kreativ wie schon lange nicht mehr, Anderson Hernanes zeichnete sich für das einzige Tor des Spiels verantwortlich. Er war der richtige Mann, zur richtigen Zeit, an der richtigen Stelle. Zu den beiden Römern gesellt sich Marek Hamsik, der in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit den richtigen Stachel gegen Palermo setzte. Später gewann sein Team noch 3:0. Kwadwo Asamoah komplettiert das Mittelfeld, nachdem er gegen Parma die positiven Eindrücke aus dem Supercoppa mehr als bestätigte. Er könnte die Verpflichtung des Sommers sein.

In der Offensive gab es gleich eine ganze Auswahl an Toptalenten, die eine Nominierung in die Elf der Woche verdient gehabt hätten. Keiner tat dafür aber soviel wie Stevan Jovetic. Der Stürmer aus Montenegro brachte mit seinem Doppelpack die Wende und sorgte im Alleingang für den Heimsieg von Florenz über Udinese. Diego Milito war bei allen drei Treffern, die Inter gegen Pescara einnetzte, beteiligt. Den zweiten machte er selbst, die Tore von Coutinho und Sneijder legte er vor. Die Elf des Tages geht an ihm nicht vorbei. Hätte Lopez nicht in aller letzter Sekunde das 2:2 erzielt, dann wäre der Treffer von Alejandro Gomez der Siegtreffer Catanias gegen Rom geworden. Er präsentierte sich quirlig, lauffreudig und zu jeder Zeit gefährlich vor dem Tor.


ROMERO
SAMPDORIA
 vs Milan (A)
Rating:  
(1)

LICHTSTEINER
DANILO
RANOCCHIA
JUVENTUS
UDINESE INTER
 vs Parma (H)
vs Fiorentina (A)
vs Pescara (A)
Rating: Rating:   Rating:  
(1)
(1)
(1)

MAURI HAMSIK HERNANES ASAMOAH
LAZIO
NAPOLI LAZIO
JUVENTUS
 vs Atalanta (A)
vs Palermo (A)
vs Atalanta (A)
vs Parma (H)
Rating: Rating: Rating:   Rating:
(1) (1)
(1)
(1)

JOVETIC
FIORENTINA
 vs Udinese (H)
Rating:
(1)


MILITO GOMEZ


 
INTER CATANIA
 
 
vs Pescara (A)
vs Roma (A)
 
 
Rating: Rating:  
  (1)
(1)
 

EURE MEINUNG: Wer hat den Sprung in die Elf zurecht geschafft, wer fehlt in dieser Liste?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig