thumbnail Hallo,

Der Amateurfußball könne durch entsprechende Lizenzen finanziell gestärkt werden. Erste Lizenzen sollen im Laufe des Jahres realistisch werden.

Frankfurt. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach ist erbost über die deutsche Politik. Es geht um angeblich zwischen 1,5 und 2,0 Millionen Euro, die dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) vom staatlichen Wettanbieter Oddset entgehen.

"Diese absurde Hängepartie ist sehr ärgerlich und nicht nachvollziehbar. Wenn endlich entsprechende Wett-Lizenzen vergeben werden würden, könnten wir sofort einen Marketing-Vertrag mit Oddset abschließen, der dem gesamten Amateurfußball in Deutschland zugutekommen würde", sagte Niersbach der Sport Bild (Mittwochausgabe).

Erste Lizenzen möglich

Ein Dreijahresvertrag ist im Gespräch. Seit eineinhalb Jahren hat das zuständige Innenministerium Hessen keine Lizenzen an Sportwetten-Anbieter vergeben. Was auch DOSB-Generaldirektor Michael Vesper aus Sorge um die Förderung des Breitensports kritisiert: "Das ist ein Trauerspiel, ein unerträglicher Zustand."

Sämtliche 147 Bewerber waren in einem ersten Verfahren durchgefallen. Nun können 41 Wettanbieter bis zum 14. März ihre nachgebesserten Unterlagen einreichen. Somit werden voraussichtlich erst im Laufe dieses Jahres die ersten Lizenzen vergeben.

EURE MEINUNG: Sollte die deutsche Politik Wett-Lizenzen einfacher vergeben?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig