thumbnail Hallo,

Polen holte beim Eröffnungsspiel ein 1:1 gegen Griechenland, während die Ukraine erst am Montag zum ersten Einsatz kommt. Beide haben Chancen auf das Viertelfinale.

Kiew/Warschau. Polen ist mit einem 1:1 in die Europameisterschaft gestartet, während das zweite Gastgeberland, die Ukraine, erst am Montag antritt. In Kiew werden die Schweden dann beim letzten Spiel des ersten Spieltages testen, wie EM-fit Tymoshchuk und Co wirklich sind. Polen kann sich bereits Gedanken über das zweite Spiel machen, denn für „Kuba“ und Konsorten wird es schon am Dienstag wieder ernst. Der Gegner heißt dann Russland.

Was reißen die beiden Gastgeber?

Wer glaubt, dass sich mindestens eine der beiden Gastgeber-Mannschaften für die Endrunde qualifiziert, der kann mit einer Quote von 1.45 sein Glück versuchen und darauf setzen. Wer den beiden Mannschaften weniger zutraut, der setzt auf das Turnier-Aus für beide. Die Quote dafür liegt bei 2.55. Optimisten und Gastgeber-Fans können mit einer Quote von 4.75 darauf wetten, dass sogar beide Teams die Gruppenphase überstehen.

Polen erster, Ukraine raus?

Sollten Robert Lewandowski, Lukasz Piszczek und Co zur Hochform auflaufen und den Heimvorteil mit Schwung in die beiden letzten Spiele nehmen, dann ist es durchaus denkbar, dass Polen sogar Gruppensieger wird. Mit einer Quote von 6.00 lässt sich drauf tippen. Trotz guter Testspiele kann der Ukraine genau das Gegenteil passieren, denn mit Schweden, England und Frankreich warten drei Brocken. Wird die Ukraine Letzter, liegt die Quote dafür bei 3.00.

Matchquoten (mybet): Polen 1.95, Unentschieden 3.50, Russland 3.90

Matchquoten (mybet): Ukraine 1.95, Unentschieden 3.50, Schweden 3.90

Eure Meinung: Was traut Ihr den Polen und der Ukraine bei dieser EM zu?

Holt Euch jetzt 100% Sportwetten Bonus bis zu 100€ bei MyBet Sportwetten! 

Wir freuen uns auf Eure Anregungen: Mailt uns an wetten[@]goal.com!


Verpasst ab sofort keine Quote mehr! Das Wettportal von Goal.com hat ab sofort einen eigenen -Kanal! twitter.com/GoalWetten

Dazugehörig