thumbnail Hallo,

Marcel Schmelzer: "Zuhause wollen wir den Titel erst recht"

Marcel Schmelzer ist heiß auf das Spiel seiner Dortmunder gegen den amtierenden deutschen Meister Bayern München um den Supercup. Das Heimrecht sieht er als Vorteil an.

Dortmund. Die Vorbereitung lief bei Borussia Dortmund bislang nicht reibungslos. In einigen Testspielen gab es Probleme. Zudem hat sich Neuzugang Henrikh Mkhitaryan verletzt. Marcel Schmelzer ist trotzdem optimistisch, dass er mit seinen Kollegen im Spiel um den Supercup gegen den FC Bayern München gute Chancen hat.

Heimvorteil als besondere Motivation

Die Dortmunder wollen sich gleich den ersten Pokal der Saison sichern. “Der Supercup ist ein offizieller Titel. Daher wäre es schön, wenn wir den auch gewinnen könnten. Das wollen wir. Erst recht, weil wir das Finale zuhause austragen können“, so der Defensivspezialist im Interview mit bundesliga.de.

Für den weiteren Saisonverlauf formuliert der Linksverteidiger klare Ziele. “ Wir wollen im DFB-Pokal weiterkommen, in der Champions League wollen wir die Gruppenphase überstehen und in der Bundesliga wollen wir uns oben wieder festsetzen und auf einem Champions-League-Platz abschließen“, so der deutsche Nationalspieler.

Neuzugänge gut integriert

Auch wenn der Armenier Henrikh Mkhitaryan vorerst verletzungsbedingt ausfällt, ist Schmelzer sicher, dass die Neuzugänge den BVB verbessern. "In den ersten Testspielen konnte man schon sehen, dass wir richtig gute Jungs geholt haben. Jetzt hoffen wir, dass alle bald wieder fit sind."

EURE MEINUNG: Kann die Borussia den Bayern die Stirn bieten?




Dazugehörig