thumbnail Hallo,

Der Bayern-Trainer gibt sich zuversichtlich, dass Torjäger Mario Gomez schneller als gedacht wieder fit ist. Derweil muss Claudio Pizarro an seiner Fitness arbeiten.

München. Bayern Münchens Trainer Jupp Heynckes ist zuversichtlich, dass die Verletzungspause seines Stürmers Mario Gomez kürzer ist, als zunächst angenommen. Für Claudio Pizarro geht es in den nächsten Wochen vor allem darum, den Fitnessrückstand aufzuholen, der aufgrund diverser Verletzungen des Peruaners nicht kleiner wurde.

Pizarro eventuell im Supercup-Kader

„Im Moment ist er beschwerdefrei. Ich denke, dass er mit ins Aufgebot gehen kann“, sagte ein zuversichtlicher Jupp Heynckes gegenüber Bild im Vorfeld der Sonntag anstehenden Partie gegen Borussia Dortmund.

Defizite bei der Fitness

Dennoch gab Heynckes zu, dass der Stürmer aufgrund seiner vielen Verletzungen Defizite bei der Fitness hat: „Er hat auch in den letzten Monaten in Bremen immer wieder die gleichen Probleme gehabt. Eine Imbalance der Hüfte, der Muskulatur. Auch ein Spieler seines Kalibers, der im letzten halben Jahr praktisch immer nur Donnerstag oder Freitag angefangen hat, zu trainieren, um am Samstag zu spielen, hat natürlich Defizite im Fitnessbereich. Es liegt noch ein Stück Arbeit vor ihm, um fit zu werden.“

Heynckes in Sachen Gomez optimistisch

Ursprünglich hieß es unterdessen, dass Mario Gomez den Münchnern bis zu sechs Wochen fehlen könnte, aber der 67-Jährige Coach ist durchaus optimistisch, dass ihm Bayerns Torjäger schon früher wieder zur Verfügung stehen könnte: „Ich habe mit ihm gesprochen. Er macht schon leichtes Physio-Training und ist optimistisch, dass es nicht so lange dauert, wie alle denken.“

EURE MEINUNG: Holen sich die Bayern den Supercup gegen Dortmund?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig