thumbnail Hallo,

Cristiano Ronaldo hat die Goal.com 50-Wahl in diesem Jahr für sich entscheiden können. Goal.com präsentiert euch die spannedsten Statistiken dieses Rankings.

ANALYSE
Von Kris Voakes

Cristiano Ronaldo wurde zum Sieger der Goal.com 50 gewählt. Der Portugiese überzeugte drei Jahre nach seinem Wechsel von Manchester United zu Real Madrid in der Spielzeit 2011/12 mit phänomenalen Leistungen.

Das globale goal.com-Team hat nach vielen Kriterien entschieden und die besten 50 Fußballer der letzten Saison gewählt. Ronaldo hat diese Wahl zum zweiten Mal nach 2008 für sich entscheiden können. Der Portugiese erzielte in der letzten Saison 60 Treffer für die Königlichen und war damit maßgeblich am Liga-Erfolg der Madrilenen beteiligt.

Goal.com hat sich einige der interessantesten Statistiken ausgesucht - schaut selbst!


EINE FRAGE DES ALTERS

40 Prozent der beteiligten Spieler sind im Alter zwischen 24-27 - mit dabei ist ebenfalls der Sieger Cristiano Ronaldo. 15 weitere Akteure gehören zu der Altersgruppe zwischen 28-31 Jahren. Bei den jüngsten Spielern führt Neymar mit seinen 20 Jahren die Liste an, während Gianluigi Buffon der Älteste in den Top 50 ist. Im letzten Jahr war Ryan Giggs der älteste Spieler und drei Jahre älter als Buffon!

DIE AUSRÜSTER

Ähnlich wie im letzten Jahr rüstete Nike ebenfalls diesmal die Hälfte der Spieler bei der Goal.com 50-Wahl aus. Deutschlands Adidas erreichte nur eine Quote von 32 Prozent. Die beiden anderen Ausrüster Puma und Umbro kommen zusammen auf lediglich neun Spieler, die sie in der letzten Saison ausrüsten durften.


REAL MADRID DOMINIERT

Selbst bei Goal.com 50 findet der El Clasico, der Kampf zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona statt. Die Madrilenen bilden mit neun Akteuren die Spitze, während die Katalnen zusammen mit dem englischen Meister Manchester City jeweils mit sechs Spielern auf Platz zwei rangieren. Neben den 23 verschiedenen anderen Vereinen bilden Chelsea, Juventus Turin und Borussia Dortmund mit jeweils vier Spielern das Trio auf Platz drei.

MESSIS MARATHON

Unglaublich, dieser Lionel Messi! Der Barca-Stürmer absolvierte die meisten Spieler aller Akteure, die sich unter den besten 50 im unseren Ranking befinden. Der Argentinier wurde bei 60 Spielen für Barca eingesetzt - somit hat Messi fünf Spiele mehr auf dem Konto als Reals Ronaldo. Am anderen Ende der Skala befindet sich Christopher Katongo, der lediglich 16 Partien absolvierte, aber mit Sambia die Überraschung beim Africa Cup of Nations bildete und sich somit den 42. Platz in der Liste verdiente.


GRÖßER IST BESSER

In diesem Jahr erreichten phänomenale 34 Akteure die Grenze von 180 Zentimeter, der Durchschnitt beträgt dabei drei Zentimeter mehr als im Vorjahr. Sieger Cristiano Ronaldo (186 Zentimeter) übertrumpft mit seiner Größe den Zweitplatzierten Messi (169 Zentimeter) um 17 Zentimeter. Der Größte ist Keeper Joe Hart mit seinen 196 Zentimetern.


PRIMERA DIVISION WIEDER VORNE

Die Primera Division führt erneut die Liste mit 18 Spielern aus den Top 50 an - 13 Akteure kommen diesmal aus der englischen Premier League. Die Bundesliga (Sieben) und Serie A (Fünf) komplettieren das Feld der ersten vier. Neben den beiden Giganten Barcelona und Real Madrid sind ebenfalls Spieler aus Atletico Madrid, Athletic Bilbao und Valencia im Ranking vorhanden.


SPANIEN FÜHREND

Die spanischen Nationalspieler dominieren wohl in jeder Wahl! Diesmal sind 20 Prozent der gewählten Spieler Spanier. Deutschland befindet sich mit zehn Prozent auf dem zweiten Rang, während Italien und Brasilien mit vier Akteuren den dritten Platz hat. Insgesamt sind 21 Nationen vertreten.


OFFENSIVE IST ANGESAGT

 

 

Und wieder dominiert die Offensivabteilung. Dennoch gab es in diesem Jahr einen leichten Anstieg an Defensiv-Akteuren, die ihren Platz in der Liste gefunden haben. Zudem sind es diesmal vier Goalkeeper - im Vergleich dazu gab es im letzten Jahr nur einen! Mit Ronaldo und Messi befinden sich zwei Stürmer auf den Plätzen eins und zwei.


TOP ZEHN DER TROPHÄEN

Barcelonas Akteure Xavi, Iniesta und Messi dominieren das Feld mit 64 Trophäen, die das Trio unter sich aufteilt. Insgesamt gibt es in der Liste einen durchschnittlichen Wert von 14,9 Trophäen pro Spieler! Sieger Ronaldo konnte in seiner Karriere bislang nur elf Trophäen bejubeln.


DIE AUSZEICHNUNGEN

Wie erwartet führt Xavi mit 23 Auszeichnungen die Liste knapp vor Iniesta (22) an. Neben den beiden Barca-Mittelfeldspielern befinden sich ebenfalls Messi und Dani Alves (beide 19) auf dem Podium. Die Champions League-Sieger Ashley Cole, Petr Cech und Didier Drogba sind ebenfalls alle unter den besten zehn - Ronaldo fehlt überraschend in dieser Kategorie.


VIELE WECHSEL

33
der Goal.com 50 Spieler waren im Vorjahr nicht unter den besten 50! Andrea Pirlo belegt dabei mit seinem fünfen Platz die höchste Platzierung jener Akteure, die letztes Jahr nicht vorhanden waren. Der Scudetto-Erfolg mit Juventus und das Finale bei der EM 2012 garantieren dem Spielmacher eine hohe Platzierung unter den Spielern.


WECHSELN ODER BLEIBEN?

7
Spieler haben den Sprung nach einem Klub-Wechsel im Sommer, direkt in die Goal.com 50 geschafft. Pirlo ist dabei der einzige, der unter den besten zehn platziert ist. Ronaldo ist der einzige Spieler bei dieser Auszeichnung, der nur einmal während der letzten Jahre den Verein wechselte.



EUROPAMEISTERSCHAFT ALS HILFE
33 der aufgelisteten Spieler nahmen im Sommer an der EM in Polen und der Ukraine teil, sieben davon befinden sich in den Top Ten. Außerdem sind neben Didier Drogba und Yaya Toure zwei weitere afrikanische Spieler gewählt worden, die im Januar am Afrika Cup teilgenommen haben.


TORE HELFEN VIEL

845 Treffer wurden insgesamt von den Goal.com 50-Spielern erzielt. Das macht einen Durchschnittswert von 16,9 Toren pro Spieler.

Messi übertrumpfte erneut jeden Kontrahenten und erzielte im Laufe der letzten Spielzeit 73 Tore, während Sieger Ronaldo 60 Treffer markierte. Dritter in der Liste wurde der Schalker Klaas-Jan Huntelaar, der 48 Tore für die Königsblauen erzielen konnte - er belegt den 35. Platz im Ranking.


DIE 885.25 MILLIONEN EURO TRAUM 50

885,250,000 € müsste man in einem Managerspiel für das Goal.com 50-Team bezahlen! Der höchste Transfer in der Fußballgeschichte fand vor drei Jahren statt, als Ronaldo ManUtd für eine Ablösesumme in Höhe von 94 Millionen Euro verließ und nach Real Madrid wechselte. Im Vergleich dazu: Henan Construction zahlte für Sambia-Kapitän Christopher Katongo lediglich 250,000 Euro.

Casillas ist einer der elf Akteure, die dein Klub bislang nicht für eine Ablösesumme verlassen hat. Unter den besten Zehn sind weitere fünf Spieler vorhanden - darunter das Barca-Trio Messi, Iniesta und Xavi. Die haben bislang zwar nichts gekostet, aber unvorstellbar wäre die Summe, die ein anderer Klub für einen dieser Spieler zahlen müsste.

Dazugehörig