thumbnail Hallo,

Der Goal.com-Countdown zu den 50 besten Spielern der vergangenen Saison geht in die nächste Runde. Heute geht es dabei um einen Spieler, der aktuell in den Schlagzeilen steht.

Willkommen zu Goal.com 50! In dieser Reihe wählen die Goal.com-Redakteure aus der ganzen Welt die 50 besten Spieler der Saison 2010/11. Der Countdown läuft - am 21. August wird der Gewinner bekanntgegeben, bis dahin stellen wir euch die Top-Spieler vor.

Samuel Eto`o prägte seine Karriere mit Weltklasse-Auftritten in den großen Spielen, dieser Trend begleitete ihn auch letzte Saison, wo er der wichtigste Spieler für Inter war, indem er fünf Tore in drei Pokalfinals erzielte.

Nach dem historischen Gewinn des Triples unter Jose Mourinho in der Saison 2009/10 hatte der Kameruner unter Rafael Benitez einen Lauf, bevor Leonardo das Ruder übernahm. Eto`o war der einzige Spieler, der sich in der letzten Saison verbessern konnte und somit 15 Plätze in der Goal.com 50 nach oben kletterte.

Mit seinem starken rechten Fuß sorgte er im Finale der Supercoppa Italiana mit dem 3:1 gegen den Rivalen AS Rom für die Entscheidung und verhalf dem Klub somit zum ersten Titel der letzten Saison.

Während der Benitez-Amtszeit war es stets Eto`o, der den Spanier von Spiel zu Spiel rettete. Durch seinen unglaublichen Siegeswillen kam Inter in der Serie A in Palermo zum großen Comeback. In der Champions League-Gruppenphase erzielte er beim 4:0 gegen Bremen einen Hattrick und beim furiosen 4:3 gegen die Tottenham Hotspurs zwei weitere Treffer.

Der frühere Star des FC Barcelona erzielte entscheidende Tore gegen Udinese, Cagliari, Brescia, Sampdoria und Twente in der ersten Saisonhälfte. Das Team war komplett von Eto`o abhängig, mit seinen außerordentlichen Qualitäten führte er Inter durch die Saison.

„Ich denke, die anderen sind nicht sauer, wenn ich sage: Eto´o war der Protagonist unserer Saison. Ihn aus dem Team zu nehmen wäre, als würde man Barcelona Messi wegnehmen.“


- Inter-Präsident Massimo Moratti

Nach dem Sieg im Weltpokal-Finale gegen den afrikanischen Vertreter TP Mazembe, in dem Eto`o einen Treffer erzielte, war Inter Mailand ganz oben angekommen.

Nachdem Leonardo das Team übernahm, verbesserte sich Inter Mailand, und Eto´o war weiterhin der unangefochtene Star der Mannschaft. Nach zwei Toren gegen Genua bei der Coppa Italia traf er weitere zwei Mal gegen Bologna und einmal gegen Cesena in der Serie A – innerhalb von sieben Tagen erzielte der Kameruner fünf Treffer. Inter kletterte immer weiter nach oben und wurde zum ersten Konkurrenten des Stadtrivalen AC Mailand.

MOMENT DER SAISON

 COPPA ITALIA FINAL:
INTER 3-1 PALERMO
Eto´o hatte in dieser Saison einige Highlights, aber seine beiden tollen Abschlüsse gegen Palermo beendeten eine Saison, die insgesamt doch eher frustrierend für Inter verlief.
Es folgte eines der besten Auftritte auf Europas Fußballbühne des Nationalspielers Kameruns in einem der spannendsten Spiele der Europapokal-Geschichte.

Nach der 0:1-Hinspielniederlage im San Siro gegen Bayern München brauchte Eto`o nur vier Minuten, um in der Allianz Arena für den Gleichstand zu sorgen. Der deutsche Rekordmeister schlug daraufhin doppelt zurück, ehe Eto`o in der zweiten Hälfte zwei Tore vorbereitete und damit für den Viertelfinaleinzug sorgte. Inter siegte mit 3:2 und warf Bayern aufgrund der Auswärtstorregel aus dem Wettbewerb. Unglücklicherweise schied Inter danach im Viertelfinale überraschend gegen Schalke 04 mit 2:5 und 1:2 aus.

Und trotzdem landete Inter in der Serie A noch auf dem zweiten Platz. Die fünfjährige Dominanz wurde vom AC Mailand durchbrochen. Eto`o sicherte seinem Team mit zwei herausragenden Toren im Finale der Coppa Italia gegen Palermo den Titel.

Eto`o erzielte somit insgesamt 37 Saisontreffer und brach seinen eigenen Rekord, den er beim FC Barcelona in der Saison 2008/09 aufgestellt hatte, um ein weiteres Tor. Zu seinem außergewöhnlichen Abschluss bereitete er wettbewerbgsübergreifend weitere 15 Tore vor.

„Es gibt keinen Zweifel daran, dass Eto´o Inter und seine Kollegen immer wieder gerettet hat. Seine Heldentaten wurden zu einem roten Faden im Verein.“


Seine starke Saison bestätigte nur das, was viele bereits wussten – Eto`o ist einer der weltbesten Stürmer, ausgestattet mit einer unglaublichen Schnelligkeit, einem einzigartigen Abschluss und der Fähigkeit, genauso gut Tore zu schießen wie vorzubereiten. Er repräsentiert das, was sich einige Stürmer wünschen – Kontinuität. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann er trifft - und nicht, ob er trifft.

Dazugehörig