Einzelkritik

Dienstag, 1. Juli 2014

Caption

Ein unglaublich packendes Spiel zwischen Argentinien und der Schweiz wurde auch deshalb vor dem Elfmeterschießen entschieden, weil Messi nach 45 Minuten aufdrehte.

Montag, 30. Juni 2014

Caption

In einer insgesamt durchwachsenen französischen Mannschaft gefiel Valbuena mit Wille, Griezmann als Joker. Die Nigerianer hatten indes in Keeper Enyeama einen tragischen Helden.

Sonntag, 29. Juni 2014

Caption

Trotz einer starken Leistung verlor Mexiko letztlich mit 1:2 gegen Holland. Dies lag auch daran, dass Robben spät aufdrehte und dabei einen Fehler von Marquez nutzte.

Samstag, 28. Juni 2014

Caption

Keeper Claudio Bravo hält zwei Elfmeter und bringt Brasilien gegen ebenbürtige Chilenen ins Viertelfinale. Ansonsten überzeugten nur Neymar und Hulk in der Selecao.

Freitag, 27. Juni 2014

Caption

Slimani war lange glücklos, machte dann aber das entscheidende 1:1 für Algerien. Akinfeev sieht bei dem Gegentreffer nicht gut aus.

Donnerstag, 26. Juni 2014

Caption

Der Ghanaer erzielte ein Eigentor und war nah am zweiten dran. Cristiano Ronaldo traf zwar, vergab allerdings mehrere Großchancen.

Caption

Gegen das US-Bollwerk um Omar Gonzalez brauchte es einen Geniestreich von Thomas Müller, der mit einem sehenswerten Schuss das Tor des Tages erzielte.

Caption

Der starke Keeper Ekuadors kann das Ausscheiden seines Teams auch nicht verhindern, Frankreich trifft nicht, aber gewinnt trotzdem die Gruppe.

Caption

Das Kraftpaket vom FCB ließ seine Kritiker verstummen, überragte nicht nur wegen seines Dreierpacks. Beweglicher Zuarbeiter war heute Drmic, während hinten Djourou enttäuschte.

Mittwoch, 25. Juni 2014

Caption

Mit seinem ersten WM-Sieg verabschiedet sich Bosnien von der WM: Dzeko und Pjanic leiten sind die Wegbereiter. Irans Ghoochannejhad konnte lediglich für den Anschluss sorgen.

Caption

Messi rettet Argentinien den Gruppensieg. Mit zwei Treffern, war er wieder bester Spieler bei Argentinien, wo auch di Maria eine gute Leistung zeigte.

Caption

Faryd Mondragon schrieb kurz vor dem Ende der Partie Geschichte: Er wurde von seinem Coach Pekerman eingwechselt und so zum ältesten WM-Spieler aller Zeiten.

Caption

Beim entscheidenden Elfmeter wenige Sekunden vor Schluss behielt der Stürmer die Nerven und schoss die Griechen ins Achtelfinale, in dem Costa Rica wartet.

Caption

Kolumbien hat sich die Rolle des Geheimfavoriten geschnappt. Mit drei Siegen in der Gruppenphase ziehen sie in die nächste Runde ein. James und Martinez mit einem starken Spiel.

Dienstag, 24. Juni 2014

Caption

In einem am Ende höchst brisanten Spiel schlägt Urugay Italien, doch die Biss-Attacke von Suarez kann durchaus noch ein Nachspiel haben.

Caption

Ein biederes Duell zwischen Costa Rica und England endete zu Recht torlos. Großen Anteil an jenem Resultat hatten allerdings auch beide Defensivreihen.