thumbnail Hallo,

Die EM neigt sich einem vorzeitigen Ende zu, zumindest in Danzig. Ein Spiel noch, dann ist Schluss und es wird Ruhe einkehren. Ein Überblick der vergangenen Wochen.

Danzig. Der große Ansturm ist vorbei. Noch einmal wird im Danziger EM-Stadion ein Spiel ausgetragen, das Viertelfinale zwischen Deutschland und Griechenland. Und dann? Eine Woche vor EM-Beginn bin ich angereist, seitdem stand die Stadt nicht still. Erst kamen die Spanier, dann die Iren und zuletzt die Kroaten. Fragte man einen Iren, ob denn überhaupt noch jemand in Irland sei, sagte der nur: „Wahrscheinlich nicht.“

Alles voll

Mehrere tausend Besucher füllten die Stadt in den letzten Wochen mit Leben. Die Hotels überfüllt, keine freien Plätze mehr in Cafés und Restaurants und bis tief in die Nacht rein waren die Straßen der Stadt voll mit Fußballfans. Sie feierten friedlich, polnische Fans gesellten sich dazu und es wurden gemeinsam polnische Fußballlieder gesungen. Dabei gaben die Iren immer den Ton an.

Immer eine Antwort

Trinkfest waren sie, und wenn man nachts um 5 Uhr im Hotel aufschreckte, weil Türen knallten und Lieder im nicht gerade schalldichten Hotel erklungen, dann wusste man, dass die Iren nach Hause kamen. Einmal kam auch ich in den frühen Morgenstunden ins Hotel zurück, ich dachte den zahle ich das jetzt mal heim. Denkste! Auf dem Weg in den dritten Stock hielt ich kurz inne und brüllte mit voller Inbrunst einfach nur „hoooooooooooo“. Und was war? Ein Ire, der betrunken vor seinem Hotelzimmer saß, antwortete mir prompt mit demselben Gebrüll.



Die Iren sind beliebt

Ja ja, die Iren. Fragt man einen Bewohner Danzigs nach den Iren, kriegt man entweder ein „you´ll never beat the irish“ zurück oder dass man mit denen viel Spaß haben konnte. Auch die spanischen Fans stehen bei den Polen hoch im Kurs. Nun neigt sich die EM dem Ende zu in Danzig. In der Straßenbahn oder im Bus kriegt man auf einmal einen Sitzplatz, die Geschäfte sind leerer und im Hotel findet man auf einmal seine Ruhe. Ungewohnt, und fast ist es so, dass man sich den Krach und die vielen Fans zurückwünscht. Man hat sich eben doch irgendwie dran gewöhnt.

Noch ein großes Fest

Noch einmal wird Danzig Schauplatz der EM sein. Deutsche und griechische Fans werden die Stadt mit ihren Trikots, Fahnen und Gesängen schmücken. Danach wird es in Danzig ruhig und der Alltag wird langsam aber sicher einkehren. Viele der Bewohner werden froh sein, sich aber gern an die Zeit erinnern, als Iren und Spanier die Stadt eroberten. Aber ein großes Fest bleibt der Stadt ja noch.

EURE MEINUNG: Wie habt Ihr die EM bisher wahrgenommen?

DAS EM 2012 PORTAL AUF GOAL.COM
NEWS | LIVE-TWICKER | MATCHCENTER | GRUPPEN & ERGEBNISSE


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Umfrage des Tages

Welches war das Topspiel der Vorrunde?

Dazugehörig