thumbnail Hallo,

Die Knappen weisen auch nach fünf Partien eine makellose Testspiel-Bilanz auf. Trainer Jens Keller fordert angesichts der kommenden Gegner aber eine bessere Torausbeute.

Kufstein. Die neue Bundesliga-Saison rückt näher und Schalke 04 scheint gerüstet: Die Knappen überzeugten gegen Premier-League-Klub Stoke City und fuhren einen verdienten 2:1-Erfolg ein - der fünfte Sieg im fünften Testspiel. Einzig die Torausbeute bereitet Trainer Jens Keller noch Kopfschmerzen.

"Ich bin sehr zufrieden, vor allem mit der ersten Hälfte. Das war fußballerisch richtig gut", lobte der Fußballlehrer die Vorstellung seiner Mannschaft, mahnte aber: "Wir müssen mehr Tore schießen."

Barnetta: "Ich versuch mein Bestes"

Gegen Stoke City, das mit den Ex-Bundesliga-Profis Marko Arnautovic und Mame Diouf in der Startelf angetreten war, reichten dem Champions-League-Teilnehmer die Treffer von Joel Matip und Tranquillo Barnetta zum Sieg.

Letzterer will nach einem erfolgreichen Jahr auf Leihbasis in Frankfurt bei den Königsblauen durchstarten: "Ich bin froh, wieder hier zu sein! Ich gebe Gas und versuch mein Bestes und bis jetzt klappt es gut", urteilte der 29-Jährige.

Fährmann: "Jetzt geht's Schlag auf Schlag"

In den nächsten Tagen wird der Schweizer weitere Gelegenheiten bekommen, um sich einen festen Platz bei den Knappen zu erkämpfen: Beim Schalke 04 Cup trifft die Elf von Jens Keller im Zuge der Vorbereitung innerhalb von zwei Tagen auf die englischen Erstligisten Newcastle United und West Ham United.

Torhüter Ralf Fährmann, der gegen Stoke City einen Elfmeter parierte, mahnte: "Je besser man sich vorbereitet, desto besser der Start. Jetzt geht's Schlag auf Schlag." Neben dem Schalke 04 Cup hat der Bundesligist noch Testspiele gegen den VfL Bochum und Tottenham Hotspur im Programm.

Dazugehörig