thumbnail Hallo,

Zlatan Ibrahimovic zum Lahm-Rücktritt: "Er hört auf dem Gipfel auf"

Der schwedische Superstar schaute mit PSG zum Testspiel bei RB Leipzig vorbei. Mit noch sehr müden Beinen unterlag man, Ibrahimovic zollte Lahm seinen Respekt.

Leipzig. Eine Halbzeit lang stand er auf dem Platz, war die Attraktion für Fans und Gegenspieler von RB Leipzig. Dabei war sowohl Zlatan Ibrahimovic als auch der gesamten Mannschaft von Paris Saint-Germain bei der 2:4-Niederlage gegen den Zweitliga-Aufsteiger anzumerken, dass man noch ganz am Anfang der Saisonvorbereitung steht.

Lobende Worte ließ sich der Schwede dennoch entlocken: "Das Stadion ist schön und die Fans waren auch sehr gut. Ich habe nun zum ersten Mal im Spielbetrieb gegen den Ball getreten, das ist natürlich ein schönes Gefühl", so Ibrahimovic bei Servus TV zum Auftritt in Leipzig. Im Hinblick auf die kommende Spielzeit müsse nun vor allem an der Kondition gefeilt werden. Das erklärte "Hauptziel" sei der Titel in der Champions League. "Wir müssen sehen, was sich noch auf dem Transfermarkt ergibt", schließt der Superstar weitere Neuverpflichtungen zum Erreichen dieses Vorhabens nicht aus. Mit David Luiz habe man bereits einen Akteur an Land gezogen, der "sicherlich sehr helfen" werde.

Leiden als WM-Zuschauer

Die WM sei indes nicht spurlos an Ibrahimovic vorüber gegangen. Für zwei Spiele reiste er nach Brasilien. "Ich habe beim Zusehen natürlich gelitten", gestand er. Seine Meinung zum deutschen Triumph: "Das beste Team hat am Ende verdient den Titel geholt."

Derweil zollte Ibrahimovic Philipp Lahm größten Respekt für dessen Entscheidung zum Rücktritt aus der Nationalmannschaft. "Das ist toll, wenn du an der Spitze angekommen bist und aufhörst. Was will man sonst noch erwarten?", erklärte der 32-Jährige und fügte an: "Es ist seine Entscheidung und die hat er nun getroffen. Er hört auf dem Gipfel auf."

Dazugehörig