thumbnail Hallo,

UEFA: Nations League kommt 2018

Die EM 2020 hat nicht nur ein neues Austragungssystem, sondern auch einen erneuerten Qualifikationsmodus. Laut Platini wurden Erwartungen umgesetzt.

Nyon. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat die Einführung der sogenannten Nations League beschlossen. Nach der WM 2018 in Russland werden die Freundschaftsspiele der Nationalmannschaften in diesem neuen Wettbewerb ausgetragen, der den Teams eine Hintertür für die paneuropäische EM 2020 offen hält.

In vier nach Leistungsstärke eingeteilten Divisionen (A bis D) spielen die Mannschaften zwischen September und November 2018 um Auf- und Abstieg sowie den Gruppensieg, die vier Gewinner spielen im Anschluss in einem Final-Four-Turnier den Nations League Champion aus. Da sich 2019 nur 20 Teams direkt für die EM 2020, die erstmals in 13 Ländern ausgetragen wird, qualifizieren, erhalten auch vier nicht-qualifizierte Teams aus der Nations League die Chance auf die EM-Teilnahme.

Wünsche und Erwartungen umgesetzt

Die Nations League sei "ein Wettbewerb, der Ihren Wünschen und Erwartungen gerecht werden wird, denn wir haben ihre Anregungen und Klagen aus den diversen Zusammenkünften der vergangenen Monate aufgegriffen", sagte UEFA-Präsident Michel Platini während seiner Eröffnungsrede des 38. Kongresses in Richtung der 54 Mitgliedsverbände.

Entwickelt wurde das Konzept vom UEFA-Komitee für Nationalmannschaftswettbewerbe unter dem Vorsitz von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach.

Dazugehörig