thumbnail Hallo,
Gomez wieder ohne Treffer - doch von den Fans gefeiert

AC Florenz schlägt Gaziantepspor - Mario Gomez mit Alu-Pech

Gomez wieder ohne Treffer - doch von den Fans gefeiert

Getty Images

Mario Gomez tritt beim Fiorentina-Testspielsieg nur durch Alu-Pech und während eines Platzverweises in den Mittelpunkt. Gefeiert wurde der Ex-Bayer dennoch.

Moena/Italien. Der AC Florenz hat ein Testspiel gegen den türkischen Erstligisten Gaziantepspor mit 4:1 (0:0) gewonnen. Mario Gomez traf nur den Pfosten, wurde böse gefoult und ausgewechselt. Die Fans feierten den deutschen Nationalspieler.

Vor etwas über 5.000 Zuschauern in Moena im Trentino dominierte die Fiorentina das Spiel von Beginn an und kreierte über die Flügel viele Chancen. Zunächst wurde ein Distanzschuss von Borja Valero gerade noch zur Ecke abgefälscht (16.), wenig später bediente Valero Gomez im Zentrum, der an Gaziantepspor-Schlussmann Zydrunas Karcemarskas aber nicht vorbei kam (23.).

Einige Minuten darauf hatte Gomez abermals Pech, als er nach Pass von Massimo Ambrosini schnell den Abschluss suchte, allerdings nur den Pfosten traf (31.). Kurz nach der Pause ging die Fiorentina dann in Führung: Nach einem Schuss von Adem Ljajic ließ Karcemarskas den Ball nur abprallen, Alberto Aquilani staubte ab (54.). Drei Minuten später legten die Italiener nach, Ambrosini traf nach einem Freistoß aus wenigen Metern per Kopf (57.).

Gomez ohne Tor ausgewechselt

Gomez stand nur noch ein Mal im Mittelpunkt: Ivan Kecojevic grätschte den Nationalspieler im Mittelfeld heftig um und flog dafür mit Gelb-Rot vom Platz (60.). Anschließend wurde Gomez ausgewechselt. Wenig später machten die Türken das Spiel nochmal spannend, nach Foul von Marcos Alonso traf Cenk Tosun per Strafstoß (69.).

Allerdings brauchte Florenz nicht lange, um den alten Abstand wieder herzustellen. Ljajic setzte sich im Strafraum durch und schob den Ball im Fallen unter Karcemarskas durch (80.). Für den Endstand sorgte Matias Vecino kurz vor Schluss mit einem Flachschuss aus wenigen Metern Torentfernung (85.).

Gomez blieb damit nach zuletzt insgesamt drei Toren in den Testspielen gegen US Cremonese und Apollon Limassol ohne eigenen Treffer, dennoch wurde er in der Schlussphase lautstark von den Florenz-Anhängern im Stadion gefeiert.

EURE MEINUNG: Wird Gomez noch einschlagen?

Dazugehörig