thumbnail Hallo,

Raul: "Ich vermisse Schalke"

Am Samstag kehrt der Weltstar Raul zu seinem ehemaligen Arbeitgeber FC Schalke zurück. Der Stürmer vermisst seinen Ex-Verein und traut ihm in Zukunft viel zu.

Gelsenkirchen/Düsseldorf. Für die Fans des FC Schalke 04 ist das Testspiel am Samstag gegen Al Sadd mehr als nur ein Testspiel vor dem Bundesligastart in zwei Wochen. In diesem Zusammenhang wird Raul offiziell bei den Schalkern verabschiedet.

Der Spanier spielte "nur" zwei Jahre in Gelsenkirchen, doch war auf Anhieb Publikumsliebling und wurde bei der letzten Mitgliederversammlung sogar in die Ehrenkabine des Vereins gewählt. Kein Wunder also, dass er sich auf seine Rückkehr zu den Königsblauen freut. "Ich bin sehr froh zurückzukehren, ich habe mich in den zwei Jahren bei Schalke zuhause gefühlt", erklärte der Spanier im Rahmen eines Pressegesprächs am Freitag.

Raul vermisst Schalke

Der mittlerweile 36-jährige Angreifer, der bei Real Madrid bereits eine lebende Legende ist, vermisst den Ruhrpott sogar:"Ich vermisse Schalke und auch die Stadt Düsseldorf, wo ich gelebt habe. Ich werde Schalke immer in meinem Herzen tragen."

Seinem ehemaligen Verein traut er übrigens in der kommenden Saison viel zu: "Die Mannschaft wurde gut verstärkt und kann in der Bundesliga und in der Champions League eine gute Rolle spielen."

Darüber hinaus freut er sich, dass sein ehmaliger Kollege Julian Draxler bei seinem Heimatverein geblieben ist. "Der Kontakt zu ihm ist nie abgerissen. Schalke ist seine Heimat, hier kann er sich weiterentwickeln", und fügte an: "Ob er irgendwann mal bei Real Madrid spielt, wird sich zeigen. Er weiß aber, was er an Schalke hat."

EURE MEINUNG: Raul zurück auf Schalke - was habt ihr für Erinnerungen an den Weltstar?

Dazugehörig