thumbnail Hallo,
Brachte den HSV mit seinem Tor zum 2:1 auf die Siegerstraße: Ivo Ilivecic

Der Hamburger SV bei Testspielsieg gegen den RSC Anderlecht ohne Mühe

Brachte den HSV mit seinem Tor zum 2:1 auf die Siegerstraße: Ivo Ilivecic

Getty

Die Elf von Thorsten Fink tankt weiterhin Selbstvertrauen. In Kärnten verdarb der Hamburger SV dem belgischen Meister RSC Anderlecht eine Generalprobe.

St. Veit an der Glan. Der HSV kommt immer besser in Schwung. Nach dem Sieg am Wochenende im Nordcup tankte die offensiv ein- und aufgestellte Fink-Truppe auch im Kärntner Trainingslager Selbstvertrauen. Vor 700 Zuschauern in St. Veit hatten die Norddeutschen den belgischen Meister RSC Anderlecht jederzeit im Griff.

Hamburger SV - RSC Anderlecht 3:1 (2:1)

Tore: 1:0 Nuytinck (15., ET), 1:1 Kljestan (28., FE), 2:1 Ilicevic (35.), 3:1 Nafiu (73.)

Hamburger SV: Neuhaus (46. Stritzel)- Diekmeier (46. Rincon), Westermann (46. Rajkovic), Sobiech (46. Mancienne), Jansen (46. Jiracek) - van der Vaart (46. Nafiu) , Arslan, Badelj (46. Skjelbred), Ilicevic (46. Demirbay), Beister (46. Sala) - Zoua (46. Rudnevs)

Eigentor brachte Führung

Rafael van der Vaart hätte Hamburg schon nach elf Minuten in Front bringen können, als er nach einem Abwehrbock der Belgier frei zum Schuss kam, den Ball aber über die Latte schlenzte. Vier Minuten später bedrängte Beister nach einer Ecke RSC-Keeper Proto, so dass der Ball am langen Pfosten dem verdutzten Nuytinck an den Kopf und von dort ins Tor sprang. Die HSV-Führung hielt jedoch keine Viertelstunde: Diekmeier stellte sich bei einem Zweikampf mit Suarez stümperhaft an und riss ihn im Sechzehner zu Boden. Den fälligen Elfmeter schob Kljestan locker ein.

Das 2:1 für den HSV fiel sieben Minuten später nach einem schönen Angriff. Arslan passte aus der eigenen Hälfte nach rechts zu van der Vaart, der auf Beister ablegte. Der Ex-Düsseldorfer zauberte den Ball durch die gegnerischen Linien in den Lauf des perfekt gestarteten Ilicevic, der überlegt ins lange Eck abschloss. Nach der Pause sorgte dann der eingewechselte Nafiu für den Schlusspunkt, als er nach Skjelbred-Pass frei vor dem RSC-Tor auftauchte. Für Anderlecht war es eine verpatzte Generalprobe für das Supercup-Spiel gegen den KRC Genk am Samstag.


EURE MEINUNG: Seht Ihr den HSV bisher für den Bundesligastart gut gerüstet?

Dazugehörig