thumbnail Hallo,

Dem Rekordmeister reichte gegen den Drittligisten eine durchschnittliche Leistung zum souveränen Sieg. Lahm, Ribery, Müller und Mandzukic treffen.

Rostock. In der mit 28.000 Zuschauern ausverkauften DKB-Arena reichte dem FC Bayern München eine durchschnittliche Leistung zum deutlichen Sieg gegen Hansa Rostock. Pep Guardiola hatte bei seiner Aufstellung zwei Überraschungen parat.

Der FC Bayern agierte im Benefizspiel zu Gunsten des finanziell angeschlagenen Drittligisten Hansa Rostock erneut im 4-1-4-1-System, wobei Toni Kroos im defensiven Mittelfeld und Philipp Lahm rechts im Mittelfeld aufgeboten wurde. Neuzugang Jan Kirchhoff begann in der Innenverteidigung. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase brachte Lahm den Rekordmeister nach Vorarbeit von Ribery in Führung, bevor der Franzose wenige Minuten später aus zentraler Position mit einem Rechtsschuss erhöhte.

Partie in der zweiten Hälfte ausgeglichener

Als die Gäste das Tempo aus dem Spiel nahmen, wurde Hansa zu Beginn der zweiten Halbzeit mutiger. Die beste Möglichkeit durch einen Kopfball von Halil Savran entschärfte aber Manuel Neuer. Thomas Müller sorgte in der 75. Minute für die endgültige Entscheidung, als er den Ball nach einem Zuspiel von Mario Mandzukic mit einem Schuss aus der Drehung aus 13 Metern unhaltbar neben den Pfosten setzte. Zwei Minuten vor dem Abschluss staubte Mandzukic schließlich nach einem Abpraller zum 4:0-Endstand ab.

Tore: 0:1 Lahm (20.), 0:2 Ribery (24.), 0:3 Müller (75.), 0:4 Mandzukic (88.)

Bayern: Neuer - Rafinha (46. Robben), Kirchhoff (64. van Buyten), Boateng, Alaba (64. Can) - Kroos (81. Hojbjerg), Lahm, Müller, Ribery (79. Schöpf), Shaqiri (79. Green) - Pizarro (46. Mandzukic)

EURE MEINUNG: Welche Rolle spielt Kroos in den Planungen von Guardiola für die neue Saison?

Dazugehörig