Spanien gegen Uruguay oder der amtierende Welt- und Europameister gegen den Copa America Champion

Spanien und Uruguay treffen sich im Gastgeberland der WM 2022 zum Kräftemessen. Spanien plagen kleinere Verletzungssorgen und Uruguay kann fast in Bestbesetzung antreten.
Doha. Was noch im Jahr 2010 das Aufeinandertreffen des Weltmeisters gegen den WM-Vierten gewesen wäre, ist heute im Grunde eine Pflichtaufgabe für die Iberer. Spanien gegen Uruguayhat trotzdem auch im Jahr 2013 noch einen Klang, denn immerhin treffen in Katar, dem Gastgeberland der WM 2022, der amtierende Welt- und Europameister sowie der Sieger der Copa America 2011 aufeinander.

Vicente del Bosque mit leichten Personalsorgen

Iker Casillas, Xabi Alonso und Xavi werden dem Trainerfuchs fehlen. Trotzdem ist der Kader der Spanier so gut bestückt, dass auch diese Ausfälle keine allzu großen Sorgenfalten auf die Stirn des Trainers hinterlassen werden. Auch der zweite Anzug, wenn man überhaupt vom zweiten Anzug sprechen kann, sitzt wie maßgeschneidert. Immerhin ist die Seleccion seit November 2011 und der Niederlage gegen England 17 Spiele in Folge ohne Schlappe geblieben. Für del Bosque wird es ein willkommener Test vor den wichtigen Aufgaben im März sein, denn da muss man in der WM-Qualifikation gegen Finnland und zum Gruppenendspiel in Frankreich antreten.

Oscar Tabarez fast mit der Bestbesetzung

Bei den Urus sieht die Personallage sehr entspannt aus. Gegen die Iberer muss Uruguay auf Abel Hernandez von Palermo, der sich mit einem Kreuzbandriss plagt. Doch Namen wie Diego Forlan, Luis Suarez und Edinson Cavani lassen solch einen Ausfall eher ins Hintertreffen geraten. Auch für Tabarez ist es ein wichtiger Test, denn die Champions der Copa America rangieren aktuell in der WM-Qualifikation nur auf Platz fünf – punktgleich mit Venezuela - und damit müssten sie in die internationalen Play-offs.

Bisher keine Niederlage der Spanier gegen Uruguay

In den acht Spielen, die Spanien gegen Uruguay bisher bestritten hat, gab es für die Seleccion noch keine Niederlage und das soll auch so bleiben, wenn es nach del Bosque geht. Drei Niederlagen stehen fünf Unentschieden gegenüber. Zuletzt durften beide Teams 2005 in Gijon gegeneinander antreten und Spanien siegte 2:0. Natürlich sind Suarez und Cavani absolute Superstars, aber auch diese beiden Gefahrenherde auszuschalten, sollte für die Iberer eine Normalaufgabe sein.

EURE MEINUNG: Pflichtaufgabe oder kann Uruguay eine Serie von 17 siegreichen Spielen beenden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !