thumbnail Hallo,

Das Star-Ensemble drehte erst in den Schlussminuten auf und kam nicht zum erwarteten Sieg. Saudi Arabien lieferte einen aufopfernden Kampf und verdiente sich einen Achtungserfolg.

Riyadh. Im Freundschaftsspiel in Riyadh kommt die argentinische Nationalmannschaft gegen Saudi Arabien nicht über ein 0:0 hinaus. Das Spiel war lange Zeit offen, erst in der Schlussphase dominierten die Südamerikaner und kamen zu klaren Tormöglichkeiten.

Argentinien tut sich schwer

Die bei der Ankunft gefeierten Argentinier traten mit ihren Top-Stars Lionel Messi, Sergio Aguero und Angel di Maria an. In den Anfangsminuten dominierten die Gäste die Partie, kamen jedoch nicht zum erwarteten Durchbruch vor dem Tor Saudi Arabiens.

Saudis spielen gut mit

Doch das Heimteam spielte mit zunehmender Zeit immer besser mit und schoss in der 29. Minute sogar das Tor, welches jedoch aufgrund einer Abseitsposition aberkannt wurde. So ging es dann auch leistungsgerecht mit einem 0:0 in die Pause. Saudi Arabien stand gut gestaffelt und ließ den südamerikanischen Ballkünstlern kaum Raum zum Kombinieren.

Ausgeglichene zweite Hälfte

Auch im zweiten Abschnitt änderte sich das Geschehen nicht, die Argentinier kamen weiterhin kaum zu Chancen. Eine dynamische Phase erlebte das Spiel dann doch noch: In der 69. Minute rettete Coloccini für Argentinien auf der Linie, eine Minute später bewahrte Saudi-Keeper Abdullah sein Team nach einem Schuss von Fernandet vor dem Rückstand.

Nur ein Remis

Argentinien drückte dann in der Schlussphase nochmals nach vorne. Die besten Möglichkeiten hatten Di Santo bei seinem Debüt (77./86.), Aguero (80./90./94.) und dazwischen Fernandez (84.). Das Tor fiel jedoch nicht, sodass die Fans sich nach einem größtenteils mäßigen Spiel letztlich mit einem 0:0 zufriedengeben mussten.

EURE MEINUNG: Spielt Argentinien 2014 um den WM-Titel mit?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig