thumbnail Hallo,

Die japanische Nationalmannschaft trennte sich mit Okazaki, Hasebe, Hosogai und Kagawa im Test gegen Venezuela Unentschieden.

Sapporo. In einem Freundschaftsspiel gegen Venezuela kam Asienmeister Japan über ein 1:1 nicht hinaus. Nach der von Rechtsverteidiger Yuichi Kamono stark herausgespielten und vorbereiteten Führung durch Yasuhito Endo in der 14. Minute führtem die Asiaten in einem durchschnittlichen Fußballspiel zwar lange, kassierten aber in Minute 62 durch Miku vom FC Getafe den Ausgleich.

Legionäre im Einsatz

Japan spielte unter anderem mit den Bundesliga-Legionären Shinji Okazaki und Kapitän Makoto Hasebe, der Leverkusener Hajime Hosogai wurde nach dem Ausgleich eingewechselt. Bei Venezuela kam der Wolfsburg Orozco zu einem Kurzeinsatz.

Kagawa vergibt Großchance

Durchspielen konnte der bemühte Ex-Dortmunder Shinji Kagawa, frisch zu Manchester United gewechselt. Sein Ballverlust leitete allerdings das Gegentor ein, mit einem Lattentreffer vergab er in der 79. Minute nach einem Heber zudem die Großchance zum möglichen Siegtreffer.Wir haben zu Hause gespielt und hatten viele Chancen, deshalb tut es uns sehr leid, dass wir nicht gewonnen haben, sagte er laut dpa und ergänzte:Wir werden es aber in der WM-Qualifikation wieder gutmachen.

Japan auf WM-Kurs

Dort steht Japan in seiner Gruppe nach drei von zehn Spielen mit sieben Punkten und 10:1 Toren auf Platz eins, bereits fünf Punkte vor dem zweitplatzierten Irak. Dieser ist auch Japans nächster Qualifikationsgegner, am 11. September in Saitama.

Venezuela zittert

Venezuela steht in der südamerikanischen Qualifikationsgruppe aktuell nach sechs Spielen mit acht Punkten auf Platz fünf, zwischen Ecuador und Kolumbien. Dort geht es am 7. September weiter, für Venezuela mit einem Auswärtsspiel beim Tabellenletzten Peru und vier Tage später in Paraguay.

EURE MEINUNG: Wie bewertet ihr das Spiel?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig