thumbnail Hallo,

Gladbachs Coach Lucien Favre: „Müssen uns viel schneller bewegen“

Nach dem Unentschieden gegen Sevilla fand der Trainer von Borussia Mönchengladbach klare Worte.

Mönchengladbach. Lucien Facvre, Cheftrainer bei Borussia Mönchengladbach, war beim Testspiel gegen die Spanier vom FC Sevilla mit dem Auftritt seiner Mannschaft nicht zufrieden.

0:0 ohne echte Torchance

Borussia Mönchengladbach blieb auch im sechsten Vorbereitungsspiel ungeschlagen. Beim 0:0 gegen Sevilla hatte die Mannschaft von Lucien Favre aber keine echte Torchance. Durch mehrere Glanzparaden von Torwart ter Stegen blieb immerhin die Null stehen.

„Viel schneller bewegen“

Trainer Lucien Favre war mit der Leistung seiner Mannschaft unzufrieden und erklärte gegenüber der Bild: „Wir müssen uns viel schneller bewegen, sonst ist es klar, dass man gegen solche Mannschaften keine Chance herausspielt.“

Debüt von Dominguez

Alvaro Dominguez gab vor 26.039 Zuschauern sein Debüt für die Borussen. Der Innenverteidiger kam vom Europa-League-Sieger Atletico Madrid.

Ex-Nationalspieler für Sevilla

Auf der Gegenseite spielte der ehemalige deutschen Nationalspieler Piotr Trochowski (ehem. Hamburger SV) und der Kroate Ivan Rakitic (ehem. Schalke) von Beginn an für Sevilla.

EURE MEINUNG: Wo wird sich Gladbach in der kommenden Saison positionieren?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig