thumbnail Hallo,

Marco Reus nach Sieg gegen den HSV: „Das waren noch keine 100 Prozent!“

Der heimgekehrte Sohn war einer der besten seiner Mannschaft, prophezeit aber noch erhebliche Leistungssteigerungen im Spiel des Double-Gewinners.

Hamburg. Mit einem knappen 1:0 Erfolg sicherte sich Borussia Dortmund im Spiel gegen den Hamburger SV den Einzug ins Finale des Liga Total Cup. Neuzugang Marco Reus überzeugte als Ideengeber und ständiger Unruheherd in der gegnerischen Hälfte.

„Ich bin einfach nur glücklich zum BVB gegangen zu sein“

Da überrascht es nicht, dass der Nationalspieler sich pudelwohl fühlt bei seinem neuen/alten Verein. „Ich bin einfach nur glücklich über meine Entscheidung zum BVB gegangen zu sein“, so der 23-Jährige nach Abpfiff gegenüber Goal.com. Aber auf die Frage, ob die Borussia denn schon bei 100 Prozent sei, wiegelte der Offensiv-Star ab.

„Es tut gut, dass das Trainings-Pensum jetzt heruntergeschraubt wird“

„Nein, das waren auf keinen Fall 100 Prozent. Die Vorbereitung war sehr hart und es tut gut, dass das Trainings-Pensum jetzt wieder etwas heruntergeschraubt wird“, so Reus lächelnd. Aber auch wenn die Dortmunder nicht ihr volles Potenzial ausgeschöpft haben, der Gegner dar dennoch beeindruckt. „Wir haben hier heute gegen den deutschen Meister gespielt“, so Mittelfeldspieler Marcell Jansen.

Marcell Jansen: „Die sind hier mit einem Mörder-Selbstvertrauen angereist!“

„Die Dortmunder sind unglaublich stark und ballsicher. Hinzu kommt, dass sie hier mit einem Mörder-Selbstvertrauen angereist sind, das hat man gespürt.“ Im Spiel um Platz drei trifft der HSV nun auf den deutschen Rekordmeister FC Bayern München. Da wird sich das mit dem „Mörder-Selbstvertrauen“ nach dem erneuten Elfmeter-Drama etwas anders verhalten.

EURE MEINUNG: Eure Meinung: Wird der BVB erneut die Bundesliga dominieren?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig