thumbnail Hallo,

Milan-Test keine „Standortbestimmung“ für Schalke – Neustädter überzeugt bereits

Prunkvolle Paarung, doch am Ende nicht mehr als ein müder Kick. Welche Erkenntnisse bleiben nach der S04-Niederlage gegen Milan? Ein Fazit mit Huub und Holtby.

Gelsenkirchen. Verschwitzt zog sich Klaas-Jan Huntelaar das Trikot auf dem Weg in Richtung Gästekabine aus. Seinem Ex-Klub konnte der Niederländer am Dienstagabend in der Veltins-Arena zwar keinen einschenken, doch ein blaues Shirt ließ der Bundesliga-Torschützenkönig der vergangen Saison den alten Kollegen als Souvenir da. Damit bleibt den Spielern des AC Mailand der Freundschaftskick wohl länger in Erinnerung als den meisten Schalke-Fans, die sich bei strahlendem Sommerwetter in die Arena schleppten und das lausige 0:1 (Spielbericht) nun schnellstmöglich aus ihrem Gedächtnis verbannen wollen. Auch für die beiden Trainer Huub Stevens und Massimiliano Allegri bot der Test nur wenig Erkenntnisse.

Suche nach der Formel ohne die Superstars

Nach einer titellosen Saison suchen sowohl „Königsblau“ als auch die „Rossoneri“ noch nach der Formel ohne ihre absoluten Superstars. Während bei S04 Julian Draxler die Raul-Lücke schließen soll, fahndet Milan nach einer externen Lösung nach dem Verkauf von Zlatan Ibrahimovic. Genauso wie den schwedischen Stürmer zog es auch Thiago Silva zu den Scheichs von Paris Saint-Germain. Ähnlich wie nach dem Kaka-Abgang 2009 scheinen die Italiener keinen adäquaten Plan in der Hinterhand gehabt zu haben – trotz einem Transferplus von knapp 60 Millionen Euro in diesem Sommer und hohen Gehaltseinsparungen!

Frisches Bargeld hatte sich Schalke von einem Jurado-Verkauf erhofft, doch niemand ist am Spanier interessiert. Auch nach Dienstag dürfte sich an dieser Situation nichts geändert haben: Huub Stevens stellte seinen Millionen-Flop ins Schaufenster  und ließ ihn die komplette erste Hälfte gegen Mailand auflaufen, doch der ehemaligen Mallorquiner zeigte eine erschreckend schwache Leistung. Für die Stammelf hat Neuzugang Tranquillo Barnetta längst die Nase vorn. Der Schweizer feierte gegen den AC ebenso seine Heimpremiere im Trikot des neuen Vereins wie Roman Neustädter, der aus Mönchengladbach an die Emscher kam.

Holtby: EPL „irgendwann“ ein Ziel – Vorfreude auf CL-Saison mit Schalke

Lob gab es nach Abpfiff von Lewis Holtby, der neben Neustädter den offensiveren „Sechser“ gab. „Wir haben uns gut ergänzt“, vor allem die Kurzpasskombinationen saßen bereits. „Es macht Spaß mit ihm. Er ist auch neben dem Platz ein toller Typ. Auch Barnetta, der mit seinen schnellen Sprints auf links schon angedeutet hat, dass er sehr wertvoll sein kann.“ Auch Huub Stevens attestierte Neustädter nach Abpfiff gegenüber Goal.com eine „sehr gute“ Leistung, warnte jedoch davor, den Test gegen Milan bereits als generelle „Standortbestimmung“ zu sehen.

EURE MEINUNG: Was ist drin für Schalke in der kommenden Saison?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !


Dazugehörig