thumbnail Hallo,

Im aktuellen Castrol Edge Ranking, sind sowohl Profis aus München, als auch viele Dortmunder vertreten. Etliche Fußballstars befinden sich nicht in den Top 50.

Dortmund/München. In der aktuellen Rangliste der Top 40 des Monats April, finden sich viele vertraute Gesichter wieder. Auch auf dem Papier liefern sich der BVB und Bayern München einen Kampf. Dabei gibt es ganz vorne Bayern-Stars und etwas weiter hinten Dortmunder in geballter Stärke.

Bewertung im Punktesystem

Wie findet man heraus, welcher Klasse ein Spieler angehört? Dafür gibt es kein Rezept, jedoch versucht das Castrol Edge Ranking, das Ganze so objektiv wie möglich zu gestalten.

Jede spielerische Aktivität der Spieler wird verzeichnet und mit Punkten versehen. Dabei gibt es Differenzierungen zwischen einer Partie in der Königsklasse und einer einfachen Bundesligapartie. Ein Beispiel: Trifft Mario Gomez in der Königsklasse, kriegt er dafür mehr Punkte, als in der deutschen Spielklasse.

Bayern und Dortmund vertreten

In der Rangliste des Monats April sind die Bayern ganz vorne vertreten, gefolgt von sechs Borussen. Mario Gomez und Arjen Robben, liegen mit 1066 und 1015 Punkten hinter Lionel Messi (1183). Auch wenn die Dortmunder nicht in den Top 20 vorkommen, liegen etliche Borussen nahe beieinander. Shinji Kagawa (803) liegt auf Platz 22, dicht gefolgt von Robert Lewandoski (25./799), Mario Götze (30./787), Neven Subotic (32./777), Lukasz Piszczek (35./772) und Mats Hummels (36./769). Neben den beiden Bayern-Profis Gomez und Robben, befinden sich außerdem Franck Ribery (Rang 14) und Daniel van Buyten (Rang 19) in den Top 20.

Nennenswert ist, dass die Dortmunder Kagawa und Lewandowski einen sensationellen Sprung hatten. Der japanische Nationalspieler kämpfte sich von Platz 547 auf Platz 22, Lewandowski ein enormer Leistungssprung zugeschrieben und rutschte dementsprechend von Rang 956 auf Rang 25.

Etliche Stars weiter hinten

Bekannte Namen, wie Kaka oder Zlatan Ibrahimovic, schafften es nicht einmal in die Top 50. Der Brasilianer schaffte es auf Rang 52, der schwedische Stürmer liegt direkt hinter Kaka. Real Madrids Spielmacher Mesut Özil, schaffte es auf Platz 78, Schalkes Raul wird auf Platz 85 geführt. Auf dem letzten Platz rangiert Chelseas Tormaschine Didier Drogba.

Eure Meinung: Stimmt ihr dem Ranking zu?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!
Auf http://m.goal.com bekommst du die ganze Fußball-Welt auf dein Handy

Dazugehörig