thumbnail Hallo,

Die PSV Eindhoven hat im Sommer gleich mehrere Schlüsselspieler abgegeben. Doch mit einigen hochtalentierten Youngstern soll der AC Milan zu Fall gebracht werden.

Von Stefan Coerts

Als dem AC Mailand für die Qualifikation zur Champions League die PSV Eindhoven als Gegner zugelost wurde, da waren Fans und Spieler der "Rossoneri" ziemlich zuversichtlich, gute Chancen auf das Erreichen der Gruppenphase zu haben.

Der Klub aus der Eredivisie tat sich in den letzten Jahren auf der europäischen Bühne schwer und hatte zudem in diesem Sommer einen personellen Aderlass zu verkraften. Einige Schlüsselspieler wurden für viel Geld verkauft. Zum Beispiel Kevin Strootman (Roma), Dries Mertens (Napoli) und Jeremain Lens (Dynamo Kiew). Auch die Stammkräfte Boy Waterman, Erik Pieters, Atiba Hutchinson, Wilfred Bouma, Marcelo und Mark van Bommel verließen den Verein aus unterschiedlichen Gründen.

Mit Adam Maher, Jeffrey Bruma und Stijn Schaars wurde im Gegenzug junge Spieler verpflichtet. Es ist ein Wandel in der Strategie zu bemerken, denn die PSV möchte künftig wieder deutlich mehr Wert auf die Entwicklung von Talenten legen, anstatt auf teure Altstars zu setzen. Die Mannschaft, die in der dritten Qualifikationsrunde Belgiens Vizemeister Zulte-Waregem ausschaltete war im Schnitt zarte 21 Jahre alt. Und auch im Hinspiel gegen Milan gaben die jungen Eindhovener den Ton an. Das 1:1 ist zwar kein Wunschergebnis, doch die Chancen auf das Weiterkommen gegen den großen Favoriten sind noch intakt.

Goal wirft einen Blick auf einige der Teenager des niederländischen Tabellenzweiten, die zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison bereits für positiven Gesprächsstoff gesorgt haben.

ZAKARIA BAKKALI
Geburtsdatum: 26. Januar 1996

Geburtsort: Lüttich
Position: Außenbahn

Vertrag bis: 2015

 Stärken:
Dribbling, Kreativität, Torabschluss

Vor einem Monat war Bakkali praktisch ein unbeschriebenes Blatt und nun wird der belgische Angreifer als eines der größten Talente der Eredivisie gefeiert.

Der 17-Jährige startete zu Saisonbeginn direkt durch: Er traf für die PSV in der Champions-League-Quali gegen Zulte, wurde in die Nationalelf Belgiens berufen und rundete beeindruckende sieben Tage mit einem Hattrick beim 5:0-Sieg gegen NEC ab. Das brachte ihm auch die Auszeichnung zum Goal World Player Of the Week ein.

Bakkali startete seine Fußballkarriere in Belgien beim RFC und bei Standard Lüttich, ehe er bereits im Alter von zwölf Jahren in Eindhovens Jugendakademie wechselte. Sein riesiges Potenzial blieb auch den ganz Großen in Europa nicht unverborgen und als er 16 Jahre alt war wollten Manchester United und Manchester City ihn verpflichten. Allerdings entschied er sich zum Verbleib in den Niederlanden und unterschrieb einen Drei-Jahres-Vertrag bei der PSV.

Während der Saison 2012/13 schaffte er es bereits in den Kader der Profis und nun zahlt sich seine Wahl in Eindhoven zu bleiben aus: Cheftrainer Philipp Cocu ist ein großer Fan des Teenagers und fördert ihn. Nach seinem starken Saisonstart ist Bakkali auf dem besten Weg zum Stammspieler. Wegen einer Verletzung musste er im Hinspiel passen, für das Rückspiel in "San Siro" soll er jedoch wieder fit sein.

MEMPHIS DEPAY
Geburtsdatum: 13. Februar 1994

Geburtsort: Moordrecht
Position: Außenbahn

Vertrag bis: 2017

 Stärken: Dribbling, Torschuss, Flanken

Depay war einer der Starspieler der niederländischen U17, die im Mai 2011 den EM-Titel gewann. Und es sah nach einer großen Zukunft für ihn aus, nachdem er als Einwechselspieler bei den Profis in der Saison 2011/12 mehrere tolle Auftritte hingelegt hatte.

Die Entwicklung des 19-Jährigen geriet in seiner ersten vollen Saison bei den Senioren allerdings ins Stottern. Er kämpfte mit Mertens, Lens und Luciano Narsingh um einen Platz im Team. Zwar brachte er es am Ende auf 20 Einsätze, dennoch galt Coach Dick Advocaat nicht als Freund Depays.

In dieser Spielzeit wirkt es bislang dagegen so, als könne der vielseitige Angreifer sich zu einem der aufregendsten Spieler in den Niederlanden entwickelt. Er hat Mertens' Platz in der Stammelf eingenommen und ist nun mit spürbar mehr Selbstvertrauen ausgestattet.

Der U-21-Nationalspieler wurde in seiner Spielweise einst mit Milan-Star Robinho verglichen. Mittlerweile hat sich sein Stil verändert und er spielt schnörkelloser und zielstrebiger. Sein tolles Tor beim 2:0 gegen Zulte bewies das.

ADAM MAHER
Geburtsdatum: 20. Juli 1993

Geburtsort: Ait Izzou
Position: Offensives Mittelfeld

Vertrag bis: 2018

 Stärken: Passspiel, Übersicht, Kreativität

Obwohl Maher gerade erst seinen 20. Geburtstag gefeiert hat, ist der niederländische Nationalspieler bereits einer der erfahrensten Akteure seiner Mannschaft. Der Mittelfeldspieler stammt aus AZ Alkmaars Jugend und debütierte mit 17 in der Europa League gegen BATE Borisov. Er traf prompt ins Schwarze und ist damit der jüngste Spieler der Eredivisie, der in einem UEFA-Klubwettbewerb erfolgreich war.

Mittlerweile zählt er zu den stärksten jungen Spielern in Europa und er stand kurz davor, von Bert van Marwijk für die Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine nominiert zu werden. Der damalige Bondscoach van Marwijk entschied sich am Ende zwar gegen ihn, doch Maher debütierte kurze Zeit nach der Endrunde für die "Elftal".

Ein famose Spielzeit 2012/13 sorgte für Interesse von Arsenal, Chelsea und Manchester City, doch Maher stellte zügig klar, dass ein Wechsel ins Ausland zu diesem Zeitpunkt nicht in Frage käme. Ihn zog es eher zu Ajax oder PSV. Eindhoven reagierte schneller und schnappte sich das Talent in diesem Sommer für eine Ablöse in Höhe von 6,5 Millionen Euro.

Noch muss sich Maher an seine neue Umgebung gewöhnen, doch in den Niederlanden zweifeln nur Wenige daran, dass er zu einem Star reifen wird. Er gilt als einer, der mit seiner Übersicht und seiner Fähigkeit, den tödlichen Pass zu spielen, Matches entscheiden kann. Beim 1:1 gegen Milan vor einer Woche zählte er zu den besten Kickern auf dem Feld.

KARIM REKIK
Geburtsdatum: 2. Februar 1994

Geburtsort: Den Haag
Position: Innenverteidiger

Vertrag bis: Leihgabe von ManCity

 Stärken:
Stellungsspiel, Kopfball, Passspiel

PSVs Achillesferse in den jüngeren Vergangenheit war die Anfälligkeit in der Defensive. Um das zu beheben, wurde Rekik für eine Saison ausgeliehen. Er gilt als eines der größten Abwehrtalente der Niederlande und er hatte kaum Mühe, in seinen ersten Eindhovener Wochen die hohen Ansprüche zu erfüllen.

Wie Depay machte sich auch Rekik bei der U-17-Europameisterschaft 2011 einen Namen. Der Linksfuß wechselte anschließend von Feyenoord zu Manchester City. Dort war die Konkurrenz um einen Platz im Kader der Profis indes zu hart. Dennoch entwickelte er sich gut.

Mit 16 debütierte er bei den Profis, anschließend wurde er an Portsmouth und die Blackburn Rovers ausgeliehen. Nun will er in Eindhoven weiter Spielpraxis auf hohem Level sammeln. Beeindruckend sind sein Zweikampfverhalten in der Luft, seine Dynamik und seine Sicherheit am Ball.

Zugegebenermaßen: Topstürmer gibt es in der Eredivisie nur wenige, gegen Milan misst er sich definitiv mit anderen Kalibern. Aber Mario Balotelli kennt er aus dem Training bei City und während des Hinspiels war seine Leistung in Ordnung.

EURE MEINUNG: Wird Eindhoven Milan ins Stolpern bringen? Wem traut Ihr eine ganz große Karriere zu?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig