thumbnail Hallo,

Während Finnbogasons Agent die Absage an einen Bundesligisten bestätigt, gibt es für weitere Verhandlungen ein großes Problem.

Heerenveen. Wie der Agent von Stürmer Alfred Finnbogason bestätigt, hat er ein Angebot aus der Bundesliga für den 24-Jährigen vom SC Heerenveen abgelehnt. Zuletzt war Werder Bremen intensiv mit Finnbogason in Verbindung gebracht worden, allerdings machen Management-Probleme in Heerenveen Verhandlungen derzeit kaum möglich.

"Ein Verein aus der deutschen Bundesliga hat ein Angebot gemacht und es wurde abgelehnt. Ich kann nicht sagen, welcher Verein es ist, aber es war ein ausgezeichneter Klub in Deutschland", zitiert der "Telegraaf" Finnbogasons Agenten Magnus Agnar Magnusson.

Bereits Anfang Juli hatte Werder ein Angebot von unter drei Millionen Euro für den Stürmer abgegeben. Dieses wurde aber sofort abgelehnt, da Heerenveen laut der "Kreiszeitung Syke" fünf Millionen Euro fordert. Allerdings erschwert die unklare Management-Situation in Heerenveen derzeit weitere Verhandlungen: Sowohl der technische Manager Johan Hansma, als auch der Vorstand und der Stiftungsrat sind kürzlich zurückgetreten.

Magnusson: Unklarheit über Klubmanagement

Auch Magnusson, der laut einem Bericht des Internetportals "AD.nl" am Freitag für Verhandlungen über Finnbogason nach Heerenveen kommen soll, weiß daher noch nicht, wer dann sein Verhandlungspartner im Klub sein wird: "Die Frage ist: Mit wem verhandele ich? Ich habe im Internet gelesen, dass die ganze Klubleitung gegangen ist. Hoffentlich übernimmt jemand in dieser Woche die Führung und kann Entscheidungen treffen."

Heerenveens Trainer Marco van Basten zeigte sich gegenüber dem Portal ebenfalls besorgt, was die Abwerbungsversuche angesichts der unklaren Vereinsführung angeht. "Wenn es einen Verein gibt, der seine Ambitionen trifft, dann gibt es jetzt eine gute Chance, dass er gehen will", stellte Magnussen klar.

In der vergangenen Saison machte Finnbogason mit 24 Toren und sechs Torvorlagen in 31 Ligaspielen in Holland auf sich aufmerksam. Außerdem traf er für Island in der WM-Qualifikation in sechs Spielen bislang zwei Mal. Sein Vertrag in Heerenveen läuft noch bis 2015, mit vereinsseitiger Option auf ein weiteres Jahr.

EURE MEINUNG: Was wird aus Finnbogason und einem Wechsel in die Bundesliga?

Dazugehörig