thumbnail Hallo,

Der neue Coach verzichtet auch im Freundschaftsspiel gegen die Niederlande auf den 24-jährigen Angreifer. Berücksichtigt wurde hingegen der Neu-Dortmunder Ciro Immobile.

Rom. Italiens Nationaltrainer Antonio Conte hat seinen Kader für das Freundschaftsspiel gegen die Niederlande und das EM-Qualifikationsspiel gegen Norwegen bekanntgegeben. Etwas überraschend kommt dabei der Verzicht auf Superstar Mario Balotelli.

Der ehemalige Trainer von Juventus Turin hatte Anfang August die Nachfolge von Cesare Prandelli angetreten, der mit der Squadra Azzurra bei der Weltmeisterschaft in Brasilien bereits in der Gruppenphase ausgeschieden war.

Conte trifft mit seinem Team am 5. September in einem Freundschaftsspiel auf die Oranje und bestreitet fünf Tage später das erste EM-Qualifikationsspiel gegen Norwegen. Überraschenderweise wurde der neue Liverpool-Star Mario Balotelli für beide Spiele nicht berücksichtigt, was sich eventuell durch die Sperre für die Partie gegen Norwegen erklären lässt.

Die Führungsspieler Gianluigi Buffon, Giorgio Chiellini, Leonardo Bonucci, Daniele de Rossi und Claudio Marchisio sind ebenso dabei wie Ciro Immobile, Simone Zaza und Sebastian Giovinco.

Der gesamte Kader:

Tor: Buffon (Juventus), Padelli (Torino), Perin (Genoa), Sirigu (Paris Saint Germain);

Abwehr: Astori (Roma), Bonucci (Juventus), Chiellini (Juventus), Paletta (Parma), Ranocchia (Inter);

Mittelfeld: Candreva (Lazio), Darmian (Torino), De Rossi (Roma), De Sciglio (Milan), Florenzi (Roma), Giaccherini (Sunderland), Maggio (Napoli), Marchisio (Juventus), Parolo (Lazio), Pasqual (Fiorentina), Poli (Milan), Verratti (Paris Saint Germain);

Angriff: Destro (Roma), El Shaarawy (Milan), Giovinco (Juventus), Immobile (Borussia Dortmund), Osvaldo (Inter), Zaza (Sassuolo).

Dazugehörig