thumbnail Hallo,

Dunga neuer Nationaltrainer Brasiliens

Die Suche nach einem Nachfolger für Luiz Felipe Scolari hat ein Ende. Mit Ex-Weltmeister Dunga übernimmt ein alter Bekannter die Selecao wieder.

Rio de Janeiro. Neuanfang mit altem Bekannten: Der brasilianische Fußballverband CBF hat am Dienstag Ex-Weltmeister Dunga als neuen Nationaltrainer und Nachfolger von Luiz Felipe Scolari vorgestellt. Der 50 Jahre alte ehemalige Bundesligaspieler hatte bereits von 2006 bis 2010 die Selecao geführt und nach soll nach der enttäuschenden Heim-Weltmeisterschaft für neuen Schwung sorgen.

In seiner ersten Amtszeit als Selecao-Coach punktete Dunga als Erster der südamerikanischen WM-Qualifikation sowie mit den Triumphen bei der Copa América 2007 und dem Confed Cup 2009. Doch die als Dritter einmal mehr verpasste Goldmedaille bei den Olympischen Sommerspielen 2008 sowie das Viertelfinal-Aus bei der WM 2010 wogen schwerer.

Der neue Zyklus für den Weltmeister-Kapitän von 1994, der zwischen 1993 und 1995 insgesamt 53 Bundesligaspiele für den VfB Stuttgart absolviert hatte, beginnt am 5. September mit der Neuauflage des WM-Viertelfinals gegen Kolumbien in Miami. Die erste große Bewährungsprobe ist der Klassiker am 11. Oktober gegen Vize-Weltmeister Argentinien in der chinesischen Hauptstadt Peking.

Die Copa América 2015 in Chile, die "Eliminatorias" für die WM 2018 sowie die Jagd nach dem lang ersehnten Olympiagold bei den Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro sind weitere Meilensteine auf dem Weg zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland.

Dazugehörig