thumbnail Hallo,

Der 23. Spieltag in Zahlen: Ein Spiel - drei Rekorde

Deutschlands Gala gegen Brasilien lässt sich mit Zahlen kaum beschreiben. Dabei sind diese auch höchst beeindruckend: Die Opta-Facts zu einem historischen Abend.

Belo Horizonte. Deutschlands Sieg gegen Brasilien bleibt wohl allen in Erinnerung - und auch in den Geschichtsbüchern. Denn das DFB-Team ist dabei, eine Topmarke nach der anderen aufzustellen. Alleine das Ergebnis von 7:1 bricht drei Rekorde, die für lange Zeit bestehen könnten.

Ans Finale gewöhnt: Deutschland erreicht zum achten Mal ein WM-Finale. Kein anderes Team schaffte das. Brasilien und Italien folgen den Deutschen mit jeweils sechs Final-Teilnahmen.

Ein Ergebnis - drei Rekorde: Deutschland fügte Brasilien mit dem 7:1-Sieg nicht nur deren höchste WM-Niederlage zu, sondern landete gleichzeitig den höchsten Erfolg in einem WM-Halbfinale. Zudem war es auch der höchste Sieg gegen ein WM-Gastgeberland.

Am 8. Juli unbesiegbar: Deutschland bleibt an einem 8. Juli ungeschlagen - Sowohl im Halbfinale der WM 1982 (5:4 i.E. gegen Frankreich, 3:3 n.V.), im WM-Finale 1990 (1:0 gegen Argentinien), beim Spiel um Platz 3 der WM 2006 (3:1 gegen Portugal) als auch beim 7:1-Kantersieg gegen Brasilien setzte sich die deutsche Elf durch.

... wenn sie treffen: Seit der 1:2-Niederlage gegen Bulgarien im WM-Viertelfinale 1994 verlor die DFB-Elf kein WM-Spiel mehr, in dem sie mindestens ein Tor erzielte. Dabei gelangen insgesamt 23 Siege und vier Remis.

Serie hält an: Deutschland ist seit 17 Länderspielen unbesiegt (zwölf Siege, fünf Remis), länger als jeder andere aktuelle WM-Teilnehmer.

Ronaldo leidet: Ein Brasilianer litt wohl besonders unter der 7:1-Niederlage: Ronaldo musste nicht nur ansehen, wie die Selecao unterging, sondern sah auch dabei zu, wie Miroslav Klose ihn vom Thron stürzte und nun alleiniger Rekordtorschütze bei Weltmeisterschaften ist. 16 Mal traf Klose bei Weltmeisterschaften in die Maschen, einmal öfter als Ronaldo (15 Tore).

Klose holt Maldini ein: Miroslav Klose kam gegen Brasilien zu seinem 23. WM-Spiel und zog mit Paolo Maldini gleich. Vor ihnen liegt nur noch Rekordhalter Lothar Matthäus mit 25 WM-Einsätzen. Um den einzuholen müsste Klose allerdings noch eine WM spielen - 2018 wäre er dann 40 Jahre alt. Faryd Mondragon lässt grüßen.

Konstant überragend: Thomas Müller ist mit nun fünf Treffern der erste WM-Torschützenkönig, der bei der folgenden Weltmeisterschaft erneut seine Toranzahl erreicht - und die WM ist ja noch nicht vorbei...

Gefahr von der Bank: Andre Schürrle ist mit mittlerweile drei Jokertoren der beste Einwechselspieler der laufenden WM. Mehr Treffer als Einwechselspieler erzielte bei einer WM zuletzt der Kameruner Roger Milla 1990 (4).

Dazugehörig