thumbnail Hallo,

Zerrung: Kolumbiens Bacca fällt für den Rest der Vorrunde aus

Bei Sevilla spielte er eine starke Saison, in der Nationalmannschaft aber ist er nicht erste Wahl. Nun fällt Carlos Bacca auch noch verletzt aus.

Belo Horizonte. Kolumbien muss in den ausstehenden beiden Gruppenspielen bei der WM in Brasilien ohne seinen Angreifer Carlos Bacca (27) auskommen. Der Profi vom FC Sevilla hat sich im Training eine Muskelzerrung zugezogen und muss laut Verbandsangaben bis zu zehn Tage pausieren.

Damit steht Bacca seinem Trainer Jose Pekerman in den Partien der Gruppe C gegen die Elfenbeinküste (Donnerstag, 18.00 Uhr MESZ) und zum Abschluss gegen Japan (Dienstag, 22.00 Uhr MESZ) nicht zur Verfügung.

Kolumbien war mit einem überzeugenden 3:0 gegen Griechenland in das Turnier gestartet, hatte dabei aber nicht auf den Sevilla-Angreifer gesetzt. Teofilo Gutierrez stand in der Startelf und wurde später durch Jackson Martinez ersetzt. Mit dem Herthaner Adrian Ramos steht zudem noch weiterer Sturm-Ersatz bereit.

Dazugehörig