thumbnail Hallo,

Es scheint, als werde das DFB-Team von allen europäischen Mannschaften bislang zahlenmäßig am stärksten vor Ort unterstützt.

Salvador. Schwarz-weiße Fan-Invasion in Brasilien: Mehr als 10.000 deutsche Anhänger sind zum WM-Auftaktspiel der DFB-Elf gegen Portugal nach Salvador da Bahia gereist. "Wir müssen unsere Schätzung nach oben korrigieren, 10.000 aufwärts", sagte Uwe Ganz, Delegationsleiter der deutschen Polizei in Brasilien, eine Stunde vor Spielbeginn dem SID . Ursprünglich war mit rund 8000 Fans aus Deutschland gerechnet worden.

Probleme gab es zunächst nicht. "Die Stimmung ist hervorragend, alles ist friedlich", sagte Ganz. Wegen der zahlreichen Fans aus Europa wurden die Eingangstore zur Arena Fonte Nova sogar früher als geplant geöffnet.

DFB-Unterstützung bislang die stärkste aus Europa

Die Anhänger des Teams von Bundestrainer Joachim Löw sind damit in Brasilien Reise-Europameister: Bislang hatten die Niederländer mit rund 8000 Fans am vergangenen Freitag beim 5:1-Triumph gegen Weltmeister Spanien das größte Kontingent vom Alten Kontinent gestellt.

Anders als die Oranje-Fan vor einigen Tagen blieben die Gäste aus Deutschland von den befürchteten Überfällen verschont. "Nach Angaben der Botschaft ist bislang alles in Ordnung", sagte Michael Gabriel von der Koordinierungsstelle Fanprojekte (KOS), der mit seinem zwölfköpfigen Team die deutschen Anhänger in Brasilien betreut: "Alle haben bislang zwei tolle Tage erlebt. Uns wurde ausschließlich von positiven Erlebnissen berichtet."

Dazugehörig