thumbnail Hallo,

Ganz Frankreich bangt um den Riberys Rücken. Nationalcoach Didier Dechamps will sich alle Optionen offen halten.

Paris. Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps setzt im Kampf um die WM-Teilnahme des am Rücken verletzten Superstars Franck Ribery weiter auf den Faktor Zeit. Auch wenn der Mittelfeldspieler am Sonntag nicht wie erhofft im letzten Testspiel gegen Jamaika auflaufen können sollte, will der 45 Jahre alte Coach weiter auf Riberys rechtzeitige Rückkehr setzen.

"Die Absicht ist nach wie vor, dass er am Sonntag einsatzbereit ist. Das ist keine Deadline, das ist ein Ziel", sagte Deschamps. Europas Fußballer des Jahres Ribery laboriert an chronischen Rückenbeschwerden und absolvierte auch am Mittwoch nur ein individuelles Trainingsprogramm. Der Offensivspieler von Bayern München konnte wegen seiner Verletzung zuletzt weder beim 4:0 der Franzosen gegen Norwegen noch gegen Paraguay (1:1) dabei sein.

Auf die Frage, ob ein Fehlen Riberys im Spiel gegen Jamaika dessen WM-Aus bedeutete, reagierte Deschamps gereizt: "Mir gefällt das nicht. Fragen Sie mich zu gegebener Zeit. Alles ist im Bereich des Möglichen. Heute habe ich keinen Grund zu sagen, dass dies der Fall wäre."

In der Vorrundengruppe E trifft Frankreich auf Honduras, die Schweiz und Ecuador.

Dazugehörig