thumbnail Hallo,

Nationaltrainer Hodgson widerspricht Scholes: "Glaube an Wayne Rooney"

Englands Nationaltrainer hat seinen Star-Spieler in Schutz genommen, wenngleich er ihm keinen Freifahrtschein ausstellte.

London. Wayne Rooney ist mit seinen 28 Jahren im besten Fußballer-Alter – sollte man meinen. Paul Scholes hatte zuletzt aber zu bedenken gegeben, dass der Offensivmann von Manchester United aufgrund seines frühen Karrierebeginns mit 16 Jahren seinen Zenit bereits hinter sich haben könnte. Englands Nationaltrainer Roy Hodgson widersprach dem nun deutlich.

"Ich denke natürlich nicht, dass Wayne über seinen Zenit hinaus ist. Ich habe ihn in einen 23-Mann-Kader berufen, auf den ich sehr stolz bin. Ich glaube an Wayne, er ist noch ein junger Mann", so der 66-Jährige. Einen Freifahrtschein stellte er seinem Star-Spieler dabei aber nicht aus: "Ich denke, dass ich als langjähriger Trainer die Kompetenz besitze, notwendige Entscheidungen zu treffen."

Auf Scholes' Ratschlag, dass sich die Nationalmannschaft am Stil des FC Liverpool orientieren solle, ging Hodgson ebenfalls ein: "Ich mache keine Vergleiche. Ich bin Trainer einer englischen Nationalmannschaft mit 23 bis 25 sehr guten Spielern. Die Spieler werden von mir nie hören, dass wir etwas wie Liverpool, Southampton oder Manchester United machen wollen."

Hodgson fehlt die Zeit, alles zu kommentieren

Ohnehin sieht der Nationaltrainer schon jetzt Parallelen zwischen den Reds und seiner Auswahl. "Hinsichtlich der Spielweise, die wir über einen längeren Zeitraum versuchen umzusetzen, gibt es keine allzu großen Unterschiede zu Liverpool: ein offensiver Stil, ein Pass-Stil, bei dem die Qualitäten jedes Einzelnen genutzt werden", so der 66-Jährige.

Weiter wollte er dann nicht auf die Aussagen Scholes' eingehen: "Wenn ich alles kommentiere, Leute verteidige und Meinungen anfechte, werde ich bei dieser Weltmeisterschaft ein sehr beschäftigter Mann sein." Mit Blick auf zwei Experten, die sich oft zu Wort melden, ergänzte er noch: "Vielleicht ist Franz Beckenbauer oder Pele der nächste, wer weiß? Wenn ich auf jede Kritik antworte, werde ich sehr beschäftigt sein."

Dazugehörig