thumbnail Hallo,

Klose glaubt an hundertprozentige WM-Fitness

Der Rekordtorschütze der DFB-Elf wähnt sich noch nicht bei 100 Prozent, blickt aber zuversichtlich auf die WM. Konkurrent Gomez tut ihm leid.

Berlin. DFB-Rekordtorjäger Miroslav Klose glaubt fest daran, dass er an der Weltmeisterschaft in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) hundertprozentig fit teilnehmen wird. "Ich bin zwar nicht in absoluter Top-Form, um morgen eine WM spielen zu können. Aber es gibt keinen Grund zur Beunruhigung", erklärte der Nationalstürmer.

"Ich brauche die zehn Tage Vorbereitung sowie die zwei Testspiele, um in den Rhythmus zu kommen. Dann bin ich 100 Prozent fit und voll da", sagte der 35-Jährige von Lazio Rom im Interview der Welt am Sonntag.

"Klimatische Bedingungen nicht ohne"

Er brauche "Laufeinheiten, damit mein Puls runterkommt", äußerte der 131-malige Internationale. Klose wies auch auf die "klimatischen Bedingungen in Brasilien" hin, die "sind nicht ohne. Wer also fit bei der WM ist, ist im Spiel bis zum Schluss konzentriert und so im Vorteil".

Ein wenig Mitleid hat Klose mit seinem langjährigen Nationalmannschaftsteamkollegen Mario Gomez vom AC Florenz, der verletzungsbedingt nicht in den vorläufigen deutschen WM-Kader berufen wurde: "Es ist bitter. Ich habe ihm am Telefon gesagt, wie sehr es mir leidtut für ihn. Mario hat eine heftige Saison hinter sich."

Dazugehörig