thumbnail Hallo,
In Nordrhein-Westfalen darf man auch die Spätspiele öffentlich bejubeln

WM 2014: Nordrhein-Westfalen erlaubt Public Viewing nach 22.00 Uhr

In Nordrhein-Westfalen darf man auch die Spätspiele öffentlich bejubeln

Getty

In knapp drei Monaten beginnt die WM. Während Jogi Löw am deutschen Kader arbeitet, fragten sich viele Fans, ob sie auch dieses mal gemeinsam jubeln dürfen.

Düsseldorf. Das Umweltministerium des Landes Nordrhein-Westfalen erlaubt während der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) das Public Viewing auch bei den Spätspielen nach 22.00 Uhr.

In einem Erlass der Landesregierung heißt es, dass Public-Viewing auch nach 22.00 Uhr an geeigneten Orten möglich ist.

Für die Genehmigung und Prüfung der einzelnen Public-Viewing-Angebote seien die Behörden vor Ort zuständig, hieß es in einer Pressemitteilung: "Mit entsprechenden Auflagen haben sie die Möglichkeit, einen fairen Ausgleich zwischen den Belangen der ruhebedürftigen Anwohner und denen der Fußballanhänger zu schaffen."

Der Gebrauch lauter Fan-Artikel wie Druckluftfanfaren oder Vuvuzelas ist allerdings nicht gestattet.

Dazugehörig