thumbnail Hallo,

Die Spitzenposition auf der Weltrangliste nimmt – wie seit sechs Jahren - weiterhin die spanische Nationalmannschaft ein. Die DFB-Elf ist Zweiter.

Zürich. Die deutsche Nationalmannschaft geht als Nummer zwei der FIFA-Weltrangliste ins WM-Jahr 2014. Vor der DFB-Auswahl liegt weiterhin und zum sechsten Mal in Folge der amtierende Welt- und Europameister Spanien, der sich damit den Titel "Mannschaft des Jahres" sicherte. Dritter ist Argentinien vor Kolumbien und Portugal, Gruppengegner des Teams von Bundestrainer Joachim Löw bei der WM im kommenden Sommer in Brasilien. Die ersten zehn Positionen der Rangliste blieben unverändert.

Einer der Gewinner des Jahres ist die Ukraine, die sich 2013 um 29 Plätze auf Rang 18 verbesserte und damit der "Aufsteiger des Jahres" ist. Die Ukrainer waren in den WM-Play-offs an Frankreich gescheitert.

Die Les Bleus verloren dennoch etwas an Boden und wurden auf Platz 20 eingeordnet. Verantwortlich dafür ist der Aufstieg Bosnien und Herzegowinas, das sich erstmals für eine WM-Endrunde qualifizieren konnte und nun auf Platz 19 rangiert.

Klinsmanns US-Amerikaner Punkten

Viele Punkte in einem erfolgreichen Jahr sammelte auch das vom ehemaligen Bundestrainer Jürgen Klinsmann betreute Team der USA, das ebenfalls WM-Gruppengegner von Deutschland ist und Rang 14 belegt.

Zur Erstellung der Weltrangliste wurden 2013 die Resultate von insgesamt 918 Partien berücksichtigt. Test-Länderspiele machten den Großteil davon aus (415). Mehr als jedes dritte Spiel (347) fand im Rahmen der Qualifikation für die WM 2014 statt.

EURE MEINUNG: Wie aussagekräftig ist die Weltrangliste wirklich?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig