thumbnail Hallo,

Der Mittelfeldspieler aus Liverpool ist sich bewusst, dass die Three Lions nicht zu den WM-Favoriten gehören. Dennoch glaubt er, dass sie eine gute Rolle spielen können.

Liverpool. Steven Gerrard weiß, dass bei der WM in Brasilien einige Nationalteams qualitativ über England zu stellen sind. Für die Legende des FC Liverpool ist dies jedoch kein Grund, nicht trotzdem an den großen Coup zu glauben.

"Wir zählen nicht zu den Favoriten – das wissen wir", wird der 33-Jährige auf der FIFA-Homepage zitiert. Die Three Lions werden dennoch "mit Selbstvertrauen" in das Turnier gehen und "das Beste geben."

Am kommenden Freitag werden die Vorrunden-Gruppen ausgelost. Dem Team von Roy Hodgson, das nicht in Topf eins gesetzt ist, drohen Hammergegner wie Brasilien, Deutschland oder Spanien. "Man muss sich nur die Weltrangliste anschauen, dann sieht man, wo wir stehen", weiß Gerrard die Qualität seiner Mannschaft einzuordnen.

Geringe Erwartungshaltung als Chance

In der Öffentlichkeit werden dem Weltmeister von 1966 geringe Titel-Chancen eingeräumt. Für Gerrard ist dies nicht die schlechteste Ausgangslage. "Der Druck auf uns Spieler ist nicht allzu hoch. Es wird nicht sehr viel erwartet. Ich bin mir sicher, dass uns das helfen kann."

Gerade wenn die jungen Spieler wie Danny Welbeck, Alex Oxlade-Chamberlain oder Andros Townsend ihr Leistungspotenzial voll ausschöpfen können, sei man am Zuckerhut absolut konkurrenzfähig.

Zuletzt mussten die Engländer, nachdem sie sich durch Erfolge gegen Polen und Montenegro die WM-Qualifikation gesichert hatten, im heimischen Wembley zwei Testspiel-Niederlagen gegen Chile und die deutsche Nationalmannschaft einstecken.

EURE MEINUNG: Was traut Ihr England bei der WM zu?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig