thumbnail Hallo,

Italiens Nationaltrainer will in der WM-Gruppenphase nach Möglichkeit nicht auf Belgien treffen. Auch vor dem DFB-Team hat er großen Respekt.

Berlin. Cesare Prandelli hofft auf lösbare Aufgaben während der Gruppenphase der WM 2014 für Italien. Der Nationaltrainer fürchtet beim Turnier in Brasilien unter den gesetzten Mannschaften neben Deutschland vor allem Underdog Belgien.

Im Interview mit der Sport Bild hofft Prandelli im Hinblick auf die Auslosung der WM-Gruppen am 7. Dezember auf ein gnädiges Los. "Ich möchte unbedingt Belgien vermeiden. Weil es sich um eine junge Mannschaft mit großem Potenzial handelt", erklärte der frühere Florentiner.

Auch das DFB-Team soll möglichst nicht schon in der Gruppenphase Gegner der Italiener sein. "Ich hoffe, dass wir Deutschland viel, viel später bekommen. Wir haben großen Respekt. Es ist ein sehr interessanter Mix", so der 56-Jährige.

Prandelli sieht Italien nicht als Favorit

Auf die Frage nach den Titelanwärtern für die Weltmeisterschaft nannte der Trainer gleich vier verschiedene Kandidaten: "Die Geschichte zeigt, dass in Südamerika immer Südamerikaner gewinnen. Brasilien, Argentinien. Spanien und Deutschland sind dennoch auch Favoriten."

Seine Erststimme bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres hat der Coach der Squadra Azzurra indes für Andrea Pirlo abgegeben. "Weil er ein absoluter Champion ist", erklärt er. Die Zweit- und Drittstimme erhielten Cristiano Ronaldo und Franck Ribery.

EURE MEINUNG: Welche Gruppengegner wünscht Ihr der deutschen Nationalmannschaft bei der WM?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig