thumbnail Hallo,

Erstmals seit zwei Jahren stürmten der Goalgetter aus Florenz und der Exzentriker aus Mailand wieder gemeinsam. Dabei wurde deutlich, welches Potenzial sie besitzen.

London. 2:2 (1:2) hieß es am Ende zwischen Italien und Nigeria. Die 1:0-Führung der Italiener erzielte Giuseppe Rossi, der zuletzt beim Test gegen Deutschland noch krankheitsbedingt passen musste. Mit ihm und Mario Balotelli hat Nationaltrainer Cesare Prandelli wohl sein zukünftiges Sturmduo gefunden.

"Rossi und Balotelli haben gut harmoniert", berichtete Prandelli nach der Partie. Nach der Führung habe sich sein Team allerdings zu passiv verhalten. "Wir haben zu sehr auf Ballhalten gespielt. Wir hätten auf das zweite Tor drängen müssen", analysierte der 52-Jährige.

Giaccherini mit dem Ausgleich

Die Quittung folgte prompt. Nigeria drehte durch Treffer von Bright Dike und Shola Ameobi die Partie. Dem 1:1 sei laut Prandelli allerdings ein klares Foul vorausgegangen. Kurz nach der Pause sorgte Italien in Person von Giaccherini für das 2:2.

Insgesamt zeigte sich Prandelli einverstanden mit der Leitung seiner Schützlinge. Man habe in der Anfangsphase gute Kombinationen gezeigt. Ein Sonderlob gab es für den nach 53 Minuten eingewechselten Diamanti, der für mehr Kreativität im Spiel der Italiener sorgte.

EURE MEINUNG: Wie stark schätzt Ihr die italiensiche Nationalmannschaft ein?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig