Cesare Prandelli schließt Nationalmannschafts-Comeback von Francesco Totti aus

Der Italien-Coach setzte den Gerüchten um eine Rückkehr des 37-jährigen Angreifers im Dress der Squadra Azzurra ein Ende. Für Francesco Totti gibt es keine Chance auf ein Comeback.
Rom. Cesare Prandelli, Trainer der italienischen Nationalmannschaft, stellte klar, dass Roma-Legende Francesco Totti kein Comeback mehr im Nationaltrikot feiern wird.

Den anhaltenden Spekulationen um Tottis Rückkehr ins Nationalteam bereitete Cesare Prandelli ein Ende. "Das letzte Mal, als wir über eine Totti-Rückkehr sprachen, nahm es kein gutes Ende für ihn, da er sich verletzte", betonte Prandelli.

"Es war seine Entscheidung"

Ohne Totti die Klasse absprechen zu wollen, stellte Prandelli fest, dass die "Zeit für niemanden stillsteht". Des Weiteren dürfe man nicht vergessen, dass "er derjenige war, der die Entscheidung getroffen hatte, sich aus dem internationalen Fußball  zurückzuziehen."

Seit der WM 2006 schnürt der Roma-Kapitän die Schuhe nicht mehr für sein Land. In seiner Vita stehen 58 Einsätze für die Squadra Azzurra, in denen er neun Tore erzielte.

EURE MEINUNG: Kann Prandelli auf Totti in seiner derzeitigen Form verzichten?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !