thumbnail Hallo,

Der Weltmeister von 1990 räumt der aktuellen Generation große Chancen auf den vierten Titelgewinn ein. Selbst die Spanier seien zu schlagen.

Frankfurt/Main. Ex-Nationalspieler Olaf Thon traut dem DFB-Team bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien trotz der zuletzt dominanten Spanier den großen Wurf zu.

"Ich sehe im Moment keine Nation, die besser als wir ist. Deswegen werden wir gewinnen. Ich bin guter Dinge", sagte der Weltmeister von 1990 am Rande des Sportpresseballs in Frankfurt am Main.

Der 47-jährige Thon glaubt auch nicht, dass Titelverteidiger und Europameister Spanien den Deutschen einen Strich durch die Rechnung machen könnte. "Die Spanier sind so erfolgreich gewesen in den letzten Jahren, die gewinnen nicht wieder einen Titel", äußerte das Schalker Urgestein weiter.

Bis dato konnte noch gar keine europäische Mannschaft eine WN auf süd-, mittel- oder nordamerikanischem Boden gewinnen. Die Titel gingen stets an die "Einheimischen" - Uruguay, Brasilien oder Argentinien.

EURE MEINUNG: Wie schätzt Ihr die Chancen des DFB-Teams ein?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig