thumbnail Hallo,

Nichts wird es aus dem Heimspiel: Gegen Irland muss die deutsche Nationalelf auf Prinz Poldi verzichten - eine Verletzung zwingt den Lokalmatador in die Zuschauerrolle.

Köln. Der verletzte Arsenal-Legionär Lukas Podolski setzt sich am Freitagabend beim Qualifikationsspiel zur WM 2014 in Brasilien der DFB-Auswahl gegen Irland nur schweren Herzens auf die Tribüne in Köln.

"Ein Länderspiel in meiner Heimat, in meinem Wohnzimmer - und ich kann nicht dabei sein. Es kann sich wohl jeder vorstellen, dass das für mich besonders bitter ist", schrieb der 28 Jahre alte Nationalspieler in einem offenen Brief auf DFB.de an die Fans.

Podolski fällt bereits seit einigen Wochen mit einer Muskelverletzung im Oberschenkel aus und kann wohl erst im Dezember zurückkehren.

Harte Arbeit in der Reha

"Ich arbeite täglich hart in der Reha und bin zufrieden mit dem Heilungsverlauf. Es bringt nichts, die Dinge zu überstürzen. Ich habe mit der Nationalmannschaft noch viel vor, auch mit dem FC Arsenal. Diese Ziele will ich nicht gefährden. Ich werde nicht den Fehler machen, aus falschem Ehrgeiz zu früh auf den Platz zurückzukehren. So schwer es mir fällt", sagte der frühere Kölner.

Der 111-malige Nationalspieler stattete Bundestrainer Joachim Löw und dem DFB-Team in den vergangenen Tagen mehrmals einen Besuch ab. Es sei für ihn keine Frage gewesen, so Podolski, "dass ich nach Köln komme, um die Jungs zu unterstützen".

EURE MEINUNG: Wie sehr schmerzt der Ausfall von Lukas Podolski der Nationalmannschaft?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig