thumbnail Hallo,

Felipe Scolari ist überzeugt, dass der Sieg beim Confed Cup Land und Mannschaft zusammengeschweißt hat. Gleichzeitig betonte er, dass es nächstes Jahr noch schwieriger werde.

Rio de Janeiro. Nach dem 3:0-Erfolg im Confed Cup gegen Spanien herrschte bei Brasiliens Trainer Felipe Scolari große Freude. Der Routinier versäumte es aber auch nicht, direkt auf die Euphoriebremse zu treten und betonte, dass der Weg zum WM-Titel eine unvergleichlich größere Herausforderung werden wird.

Scolari machte klar, dass "wir das nicht vorhergesehen haben: Es war ein Weg, den wir gehen mussten und die positiven Erfahrungen, vor allem die Unterstützung von den Fans in und um die Stadien, werden uns helfen, diesen Pfad erfolgreich weiter zu gehen. Die Spieler waren einfach großartig."

Gleichzeitig verdeutlichte der Routinier, dass "das nächste Jahr, eine unvergleichlich größere Herausforderung werden wird", man nun aber "selbstbewusster an die Aufgaben herangehen kann".

Reaktionen der Spieler

Auch der Mann des Turniers Neymar zeigte sich nach Spielende überglücklich. Bei SporTV sagte der Neuzugang des FC Barcelona: "Ein Finale wie dieses zu Hause zu bestreiten ist ein unglaubliches Gefühl."

Besonderes Lob hatte Neymar für Mitspieler Oscar übrig: "Ja, ich habe ein Tor gemacht, aber der intelligente Typ bei der Aktion war Oscar. Habt ihr gesehen wie er gewartet hat, bis ich aus dem Abseits gelaufen bin, bevor er den Pass gespielt hat?"

Torwart Julio Cesar, der zum besten Torhüter des Turniers gewählt wurde, freute sich sehr über die Auszeichnung und gab zu, dass "sie in seine Sammlung kommen wird". Darüber hinaus betonte er, dass er sich bei den Queens Park Rangers "sehr wohl fühle und hofft ,sich über gute Leistungen im Verein, auf die WM vorbereiten zu können".

Bronzeschuh-Gewinner Paulinho lobte vor allem die taktische Leistung der Selecao: "Wir wussten, dass wir ihnen nur ganz wenig Platz lassen dürfen, um eine Chance auf den Sieg zu haben. Das haben wir optimal umsetzen können." Der Neuzugang der Tottenham Hotspurs zeigte sich hocherfreut über seine Auszeichnung: "Das ist eine große Ehre für mich, besonders wenn man bedenkt, wie viele talentierte Spieler hier dabei waren."

Mittelfeldkämpfer Harnanes, der drei Minuten vor Schluß eingewechselt wurde, war einfach nur von der Stimmung im Stadion überwältigt: "Um gegen ihre Technik etwas auszurichten, musst du ein Warrior sein. Und als die Fans sangen: O campeao voltou (der Champion ist zurück, Anm. d. Red.), war es ein besonderer Moment, in dem ich nur dachte, dass ich unbedingt aufs Feld will, um alles für die Mannschaft zu geben."

Dass die brasilianischen Spieler wieder vermehrt in den Fokus europäischer Topklubs geraten sind, erachtet Hernanes als positiv: "Sie werden in den Teams eine gute Rolle spielen und viel Erfahrung sammeln. Das wird uns helfen, im nächsten Jahr noch stärker zu werden."

Brasilien gewann zum vierten Mal den Confed Cup und träumt nun von einem WM-Sieg im eigenen Land. Nach den starken Leistungen dürften auch die Experten Brasilien wieder in den engeren Kreis der Titelanwärter einordnen.

EURE MEINUNG: Wie fandet ihr die Leistung Brasiliens? Können sie sich bis zur WM noch steigern und diese auch gewinnen?

Umfrage des Tages

Wer war der Beste beim Confed Cup?

Dazugehörig