thumbnail Hallo,

Einbruch: Spaniens Spieler bestohlen - Kritik an Sicherheit

Lief es sportlich beim Confed-Cup bisher rund, so gibt es abseits des Platzes noch einiges zu tun. Zu infrastrukturellen Problemen gesellen sich nun auch noch Einbrüche.

Recife. Mit heftiger Kritik an der Sicherheit beim Confed-Cup in Brasilien reagierten die Verantwortlichen von Weltmeister Spanien nach einem Einbruch ins Mannschaftshotel Golden Tulip in Recife.

Sechs Spieler betroffen

Wie erst am Mittwoch bekannt wurde, drangen bisher unbekannte Täter am Sonntagabend während des Gruppenspiels der Iberer gegen Uruguay (2:1) in diverse Zimmer ein und erbeuteten mehrere tausend Euro.

Betroffen waren sechs Spieler, unter anderem Abwehrstratege Gerard Piqué vom FC Barcelona. Dies berichtete die spanische Nachrichten-Agentur EFE.

Die Meldung bedeutete einen Dämpfer in den Bemühungen der brasilianischen Regierung, die den Besuchern der WM 2014 sowie der Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro angesichts der hohen Kriminalitätsrate eine sichere Durchführung der Großveranstaltung versprochen hatte.

 

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig